TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Abtauchen in Pink mit Scubapro

Rubrik: Tauchausrüstung

Abtauchen in Pink mit Scubapro

Dienstag, 5. Juni 2012, 08:13

Frauen möchten auch beim Tauchequipment auf frische, weibliche Farben nicht verzichten. Scubapro erfüllt ab sofort diese Wünsche mit dem Damenjacket „Bella" sowie der Maske „Spectra Mini" und dem Schnorchel „Spectra"

Scubapro Bella

Das Damenjacket "Bella" von Scubapro gibt's ab sofort in Pink

Das Jacket „Bella" ist speziell für die Taucherin gestaltet und entsprechend anatomisch geschnitten. Die umschließende Luftblase bietet einen hohen Auftrieb bei einer strömungsgünstigen Form. Die abwerfbaren Bleigewichtstaschen sowie die Trimmbleitaschen auf der Rückseite sorgen für perfekte Balance und beugen Rückenbeschwerden vor. Ein weicher Neopren-Kragen, die gepolsterte Rückentrage sowie Schultergurte mit Monoprene-Kissen und Swivel-Schnallen sorgen für extra hohen Tragekomfort. Das „Bella" ist optional auch mit dem alternativen Luftsystem „AIR 2" erhältlich. Die pinken Akzente sind unaufdringlich eingesetzt. Das Jacket ist für 449 Euro in den Größen XS – L zu haben.

Die Tauchmaske „Spectra Mini" wurde für schmale Gesichter entwickelt. Der Maskenkörper aus antiallergenem Silikon schmiegt sich der Gesichtsform perfekt an. Trotz geringem Innenvolumen bieten die großen, nach unten gezogenen Gläser ein hervorragendes Sichtfeld. Die flexiblen Maskenschnallen mit Schnellverschlussmechanismus sorgen für schnelle und einfache Anpassung des Maskenbandes. Die „Spectra Mini" ist für 64 Euro zu haben und außer in Pink in vier weiteren Farben erhältlich.

Scubapro Spectra Mini und Spectra

ABC in Pink: Tauchmaske "Spectra Mini" und Schnorchel "Spectra" von Scubapro

Der Schnorchel „Spectra" zum Preis von 29,90 Euro bietet ein Semi Dry Top und ein Ausblasventil am untersten Punkt. Das komfortable Zweikomponenten-Mundstück entspricht in Qualität und Ausstattung einem hochwertigen Atemreglermundstück, ist anatomische geformt und garantiert ermüdungsfreien Biss. Mit dem speziellen Scubapro-Halter kann der Schnorchel mit einem Klick an das Maskenband befestigt und auch wieder abgenommen werden.

Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.