TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Abtauchen mit der „Boot Tulln 2016"
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Abtauchen mit der „Boot Tulln 2016"

Mittwoch, 10. Februar 2016, 12:01

Vom 3. bis zum 6. März 2016 findet in Tulln (Österreich) die alljährliche Messe „Austrian Boat Show – Boot Tulln" statt – wie immer ein Treffpunkt für Taucher

Tauchequipment

Die „Austrian Boat Show – Boot Tulln 2016" startet am 3. März, Foto: © Gregor Semrad/Messe Tulln

Als der erste Mensch vor rund 6500 Jahren das erste Mal getaucht ist, hätte er sich wohl nie gedacht, dass sich diese Sportart mal so großer Beliebtheit erfreuen würde. Die unglaublichen Unterwasserlandschaften machen jeden Tauchgang zum einzigartigen Erlebnis. „Egal ob man nur eintauchen und die Stille genießen will, ein begnadeter Fotograf oder Filmer, ein Tek-Dive Profi oder ein Apnoetaucher ist – für jeden gibt es die richtige Ausrüstung und die richtigen Reiseziele, die Abenteuer oder Entspannung bieten.“ so Edith Altrichter von Sharkproject.

Abenteuer Tauchen
Als führende Messe im Tauchsektor bietet die Austrian Boat Show – Boot Tulln für jeden etwas. Ob Einsteiger oder Tauchprofi, ob in heimischen Seen oder in tropischen Gewässern, das Tauchequipment muss passen. Auf der Austrian Boat Show – Boot Tulln finden Sie bei über 20 Ausstellern die richtige Tauchausrüstung, Fachliteratur, Tauchkurse, Tauchschulen, sowie Informationen über die schönsten Reiseziele. Voll im Trend ist die Ausbildung zum Solo-Taucher, wobei man dadurch nicht nur die persönliche Sicherheit erweitert, sondern auch versicherungstechnisch geschützt ist. Ebenso weiterhin voll im Trend ist Sidemount Tauchen. Die Flasche wird nicht – wie klassisch auf dem Rücken getragen – sondern seitlich befestigt. Eignet sich für Tauchen mit Monoflaschen sowie mit einer zusätzlichen zweiten Flasche. Man kann die Flaschen leicht im Wasser anlegen, es erleichtert daher auch Personen mit Rückenproblemen den Einstieg ins Wasser enorm!

Magie der Unterwasserfotografie
Ein weiterer Schwerpunkt der Boot Tulln liegt bei der Unterwasserfotografie. Echte Fans der Unterwasserflora und -Fauna nehmen ihre Kamera mit in die Tiefe, um Bilder der leuchtenden Fische oder das erstaunliche Leben an dem Korallenriff aufzunehmen. Die Unterwasserfotografie kann eine neue Welt eröffnen.

Infotainmentshows auf der Taucher-Action-Bühne
„Haie und Unfälle“ – Sharkproject wirbt um mehr Verständnis für Haie. Als gemeinnützige Artenschutzorganisation hat sich Sharkproject zum Ziel gesetzt, den Hai zu „entkriminalisieren“. Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit ist die Ausrottung dieser Tiere – mit unabsehbaren Konsequenzen für das größte Lebensmittelreservoir unseres Planeten, den Ozeanen – in vollem Gange. In Vorträgen wird das Publikum über das falsche Image der Haie als „Serienkiller“ aufgeklärt, ihre bewundernswerten, über Millionen von Jahren entwickelten physiologischen Fähigkeiten dargestellt und die einzige Situation beschrieben, in der sie tatsächlich (wie übrigens auch Thunfische, Bonitos, Rochen, etc.) brandgefährlich werden können: nämlich dann, wenn wir sie essen! Zu diesen und anderen Themen steht das Team von Sharkproject interessierten Messebesuchern Rede und Antwort.

Die Vorträge von Sharkproject im Detail:
Donnerstag: „Haie – Mörder, Monster, Menschenfresser?“
Freitag: „Fisch am Tisch – Vorzüge und Risiken des Fischkonsums“
Samstag: „Haie und Unfälle – wie Haie ticken“ und warum es zu Unfällen kommt
Sonntag: „Haie wundersame, archaische Wesen“

Infos und Vorträge von mare-mundi.eu
Die Meeresschutzorganisation mare-mundi ist zum ersten Mal nach Jahren wieder auf der „Boot Tulln" vertreten. Bei mare-mundi´s Biostation auf Krk, der Schule am Meer, bekommen Taucher gemeinsam mit dem Styria-Guenis-Diving-Center einzigartige Einblicke in die Unterwasserwelt der Insel Krk und der Adria. Dr. Robert Hofrichter von mare-mundi wird auf der Messe folgende Vorträge halten:

  • „Zwischen Korallengärten und Steinzeit" – Expeditionsberichte aus Raja Ampat (West Papua) und unter dem Volk der Dani mit Fotos und Videos
  • „Die größten Geheimnisse des Mittelmeeres" – von Mönchsrobben, alten Kulturen, Monsterwellen und dem ersten Computer der Welt (Baujahr 200 v. Chr.)
  • „Wie die Jäger zu Gejagten wurden" – die Situation der Haie im Mittelmeer und was wir für sie tun können
  • „Die Wunder der Insel Krk über und unter Wasser" – das Schöne liegt so nah …

Infos: www.messe-tulln.at/messe_kalender/austrian_boat_show_boot_tulln.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Walensee Apnea Festival – Die Vierte!

Donnerstag, 10. August 2017, 10:55

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Helfer, Gemeinde Amden, Karin Trost und natürlich an unsere Sponsoren und Ambassadors, Mares, SSI, DAVOSA, Chris Benz, Ivana Orlovic, Samo Jeranko und Neza. Der Titel sagt schon alles! In diesem Jahr hatten wir Glück im Unglück. Da Antonio Kodermann leider in diesem Jahr nicht teilnehmen konnte, mussten wir umdisponieren. Wir haben Samo Jeranko einen der tiefsten Freitaucher der Welt und Ivana Orlovic, eine der besten...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.