TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Wissenschaft

Meldungen aus der Rubrik ‘Wissenschaft’ (257)

Unsere Rubrik Wissenschaft bringt euch Neuigkeiten rund um Forschungen zu maritimen und verwandten Themen: Meeresforschung allgemein, Meeresgeologie, Meeresbiologie usw.

Revolutionäres Bildgebungssystem: 3D-Modelle in kürzester Zeit

Freitag, 4. August 2017, 10:02

Corsair

Das Advanced Imaging and Visualization Laboratory (AIVL) an der Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI) hat ein revolutionäres Multifunktions-unter-Wasser-Aufnahme-System entwickelt, das in der Lage ist, Ultra High Definition Videos (UHDTV) , 2D-Mosaik-Bilder und 3D-Modelle von Objekten unter Wasser und dem Meeresboden zu generieren. Die neue Technologie wird derzeit an mehreren Schiffswracks in den USA und Europa erprobt
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter:

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Helfer, Gemeinde Amden, Karin Trost und natürlich an unsere Sponsoren und Ambassadors, Mares, SSI, DAVOSA, Chris Benz, Ivana Orlovic, Samo Jeranko und Neza. Der Titel sagt schon alles! In diesem Jahr hatten wir Glück im Unglück. Da Antonio Kodermann leider in diesem Jahr nicht teilnehmen konnte, mussten wir umdisponieren. Wir haben Samo Jeranko einen der tiefsten Freitaucher der Welt und Ivana Orlovic, eine der besten...

Eine neue Studie hat festgestellt, dass Erdöl im Meereswasser – auch in kleinen Mengen – bei Rifffischen zu riskantem Verhaltensweisen führen. Sie gefährden damit nicht nur ihr eigenes Leben sondern auch das Überleben des sie umgebenden Riffs. So wie bei Menschen ein paar Drinks zuviel die Zurechnungsfähigkeit einschränken, so ergeht es den Fischen schon bei geringen Öl-Konzentrationen im Wasser. Die neue Studie, die in der Fachzeitschrift Nature Ecology & Evolution...

Tiefseebergbau bedroht einzigartige Lebensräume

Tiefseebergbau würde unweigerlich zum Verlust von Biodiversität führen, der nicht kompensiert werden kann. Das schreiben 15 Meeres- und Rechtswissenschaftler in einem Offenen Brief, der am 26. Juni 2017 in der Zeitschrift Nature Geoscience veröffentlicht wurde Die Regeln für die aufstrebende Tiefsee-Bergbauindustrie – einschließlich Umweltschutzmaßnahmen – werden derzeit von der Internationalen Meeresbodenbehörde (ISA), einem zwischenstaatlichen Gremium, entworfen. Die Autoren des Offenen Briefes verlangen, dass die ISA die Bedrohung für das maritime...

Süßwasserquellen im Meer: die unsichtbare Wasserressource

Sonntag, 30. Juli 2017, 10:20

Süßwasserquelle

In der Fachzeitschrift Earth-Science Reviews berichten die Geologen Nils Moosdorf und Till Oehler vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) über ein besonderes Naturphänomen, das in der Wissenschaft bisher kaum Beachtung fand: submarine Grundwasserquellen. Ihr Nutzen und kultureller Wert sind für viele Küstenbewohner beträchtlich
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Extrem sauerstoffarme Wirbel im Atlantik produzieren Treibhausgase

Freitag, 28. Juli 2017, 09:27

Forschungsschiff „ISLANDIA“

Im Jahr 2014 hat ein internationales Forschungsteam unter Leitung des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel erstmals nahezu sauerstofffreie Wirbel im Atlantik detailliert untersuchen können. Bei der Auswertung der Daten konnten Prozesse nachgewiesen werden, die aus dem Atlantik bisher nicht bekannt waren. Dazu gehört auch die natürliche Produktion erheblicher Mengen von Treibhausgasen
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Saisonales Meereis verstärkt Klimaerwärmung in der Arktis

Mittwoch, 26. Juli 2017, 07:40

Meereis

Die Meereisausdehnung in der Arktis geht in den Sommermonaten aufgrund der Klimaerwärmung zunehmend rasch zurück. Wie eine neue Studie zeigt, wird die Meereisbedeckung deutlich saisonaler. Nach Aussage der Autoren sind deshalb die stärksten Veränderungen in der Arktis jetzt und im kommenden Jahrzehnt zu erwarten
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

Ozeanversauerung: Ratten der Meere auf dem Vormarsch

Montag, 24. Juli 2017, 09:09

Schleimfisch

Forscher der University of Adelaide gehen davon aus, dass sich die Fischvielfalt in den Meeren infolge der Ozeanversauerung in Zukunft deutlich reduzieren wird. Kleinfische, die kaum noch Fressfeinde haben, werden die marinen Ökosysteme dominieren
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Antarktis: Seen unter dem Eis

Mittwoch, 12. Juli 2017, 11:20

Pine Island Gletscher

Unter dem Eispanzer der Antarktis gab es auch während der letzten Eiszeit – als der Eisschild sehr viel dicker war als heute – subglaziale Seen. Einem internationalen Forscherteam ist jetzt der Nachweis gelungen, dass deren Überreste als mehrere Meter dicke See-Sedimente unter einer marinen Sedimentschicht am Meeresboden lagern. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift Nature Communications erschienen ist
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Steigende Nitrit-Konzentrationen bedrohen die marinen Nahrungsnetze

Freitag, 7. Juli 2017, 09:53

James Hollibaugh und Sylvia Schaefer

Steigende Wassertemperaturen können weltweit zu höheren Nitrit-Konzentrationen in marinen Ökosystemen führen, die die Nahrungsmittelnetze der Ozeane empfindlich stören, so das Ergebnis einer neuen Studie
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Wie der Arktische Ozean salzig wurde

Mittwoch, 5. Juli 2017, 09:50

Treib- und Packeis

Der Arktische Ozean war einst ein gigantischer Süßwassersee. Erst als die Landbrücke zwischen Grönland und Schottland weit genug abgesunken war, strömten große Mengen Salzwasser aus dem Atlantik ein. Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) haben nun mit Hilfe eines Klimamodells nachvollzogen, wie dieser Prozess vonstattenging. Dadurch lässt sich erstmals die Geburt der Arktischen Zirkulation wie wir sie heute kennen genauer beschreiben. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt im Fachmagazin Nature Communications erschienen
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Wie sich das Klima an Kipppunkten in kurzer Zeit ändert

Donnerstag, 22. Juni 2017, 12:25

Symbolbild Klimamodellierung

Während der letzten Eiszeit konnte der Einfluss von atmosphärischem CO2 auf den Nordatlantikstrom innerhalb weniger Jahrzehnte in Grönland einen Anstieg der Temperatur um bis zu 10 Grad Celsius verursachen. Das zeigen neue Klimaberechnungen von Wissenschaftlern des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) und der Universität Cardiff
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , , ,

Eisenmangel hemmt marine Mikroorganismen

Sonntag, 4. Juni 2017, 10:48

CTD-Rosette

Bisher wurde Eisen als wichtiger Nährstoff für Algen und den Stickstoffkreislauf in den Ozeanen beschrieben. Nun fanden Forscher heraus, dass marine Mikroorganismen, wie Bakterien, für die Verarbeitung von Phosphor ebenfalls Eisen benötigen
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

1 2 3 26