TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Ammonite überarbeitet Tauchlampe „LED-Two"
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Ammonite überarbeitet Tauchlampe „LED-Two"

Samstag, 19. September 2015, 09:08

Die „Lampengurus" um Aleksander Chodakowski-Malkiewicz und Piotr Stepkowski von Ammonite zeigen in den nächsten Wochen viele neue Produkte. Den Anfang macht eine überarbeitete Tauchlampe: der Bestseller „LED-Two"

Ammonite "LED-two MKII"

Die neue Tauchlampe „LED-two MKII" von Ammonite

Die „LED-Two" ist jetzt in der Version „MKII" erhältlich. Sie verfügt über einen verbesserten Chiptreiber, einen neuen Reflektor mit noch präziserer Ausleuchtung und sechs Millimeter starkes Sicherheitsglas sowie einen massiven Lampenkopf aus Aluminium, der jetzt hart anodisiert ist für extrem kratzfeste Oberflächen. Zudem konnte das Batteriegehäuse verkleinert werden. Ein Stoßschutzring aus gelbem Silikon am Lampenkopf ist jetzt Serienstand. Das Erfreuliche: am Preis von 149 Euro wurde nichts geändert…..

Technische Daten:

  • Cree XML-2 LED
  • Leistung 10 Watt, bis zu 800 Lumen Lichtleistung
  • Leuchtwinkel 10°
  • Max. Brenndauer mit 3 Baby-Zellen ca. 7 Stunden
  • Länge ca. 215 mm
  • Durchmesser max. ca. 53 mm

Infos: www.ammonitesystem.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.