TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Aqua Lung geht auf Tour

Rubrik: Szene

Aqua Lung geht auf Tour

Dienstag, 7. Februar 2012, 08:10

An den Wochenenden von März bis Juni 2012 ist das Aqua Lung „DIVE Mobil" an verschiedenen Seen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und bietet Tauchern die Möglichkeit, neues Equipment zu testen

Aqua Lung on tour

2012 geht Aqua Lung an verschiedenen Wochenenden wieder mit dem "DIVE Mobil" auf Tour und lädt zum Testen ein

Termine & Orte

  • 24./25. März: Monte Mare Indoorcenter, 53359 Rheinbach
  • 14./15. April: Thunersee, 3652 Hilterfingen (Schweiz)
  • 28./29. April: Thomsdorfer See, 17268 Thomsdorf
  • 12./13. Mai: Fühlinger See, 50769 Köln
  • 03. Juni: Pilchinger See, 4020 Linz (Österreich)
  • 16./17. Juni: Kreidesee, 21745 Hemmoor
  • 24. Juni: Silbersee, 63843 Niedernberg

Interessierte Taucherinnen und Taucher können die verschiedenen Trockentauchanzüge von Whites (den „FUSION Sport", den „FUSION Tech" und den „FUSION Bullet") tauchen und testen. Zusätzlich können die neuen Produkte von 2012 von Aqua Lung und Apeks getestet werden. Aqua Lung-Mitarbeiter werden zu den Terminen mit dem Aqua Lung „Dive Mobil" anreisen, das mit den Trockentauchanzügen, Unterziehern und weiteren Neuprodukten bestückt sein wird. Die Veranstaltungen werden zusätzlich von verschiedenen Aqua Lung Pro Shop Händlern unterstützt, um die notwendige Infrastruktur für den Tauchablauf zu stellen.

Um einen runden Ablauf zu gewährleisten und genügend Anzüge zur Verfügung stellen zu können, wird um Anmeldung unter www.aqualung.de gebeten. Hier finden sich auch weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.