TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Aqua Lung kauft den Trocki-Hersteller Whites
Sea Explorers

Rubrik: Szene, Tauchausrüstung

Aqua Lung kauft den Trocki-Hersteller Whites

Freitag, 12. März 2010, 19:15

Der Trocki-Hersteller Whites ist neues Mitglied in der Aqua-Lung-Familie

Aqua Lung hat die Akquisition von Whites Manufacturing Ltd. bekannt gegeben. Whites ist einer der weltweit führenden Hersteller von innovativen Trockentauchanzügen

Das Unternehmen Whites wurde in 1956 gegründet und war einer der ersten Tauchsporthändler in Nordamerika. Unter der Leitung von Frank White Jr. erweiterte Whites die Fertigung und den Vertrieb von Tauchsportprodukten und wurde ein marktbeherrschender Produzent von Nass- und Trockentauchanzügen in Kanada.

In den letzten 17 Jahren entwickelte sich das Unternehmen unter der Führung der Geschäftspartner Richard Myerscough und Frank White jr. und arbeitete kontinuierlich an der Verbesserung von Funktionalität, Haltbarkeit und Komfort seiner Produkte, was zu einigen patentierten Neuheiten wie zum neuen „Fusion Dry Suit" führte.

Als Mitglied von Aqua Lung wird das neue Zusammenwirken Whites in die Lage versetzen, diese Innovationen schneller auszubauen und zu nutzen, gleichzeitig bietet sich für Aqua Lung eine wertvolle neue Bezugsquelle und Fachkenntnisse in diesem Produktbereich. Frank White Jr und Richard Myerscough werden weiterhin in den Geschäftsbetrieb von Whites im Bereich Produktdesign und Entwicklung sowie Kundenbeziehungen eingebunden sein. John Gardner, Geschäftsführer von Aqua Lung Canada Ltd., wird als Firmenchef und Geschäftsführer von Whites Manufacturing Ltd. fungieren.

Erste Priorität für Aqua Lung hat im Moment die Aufrechterhaltung der Fertigungsbetriebe, des Händlernetzwerks und der Kundenbetreuung. Alle laufenden Preise, Programme und Händlervereinbarungen bleiben gültig. Alle Fragen oder Anfragen können direkt an Whites unter whitesale@whitesdiving.com gerichtet werden. Infos: www.aqualung.com.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.