TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Aquanautic Elba präsentiert neues Imagevideo
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Aquanautic Elba präsentiert neues Imagevideo

Sonntag, 12. Februar 2012, 10:25

„Tauchen Sie mit uns ab!" – unter diesem Slogan präsentiert Aquanautic Elba einen neuen Imagefilm und bereitet sich so auf die Tauchsaison 2012 vor. In dem Clip wird dem Zuschauer Ausschnitte der Tauchbasis, Bucht Morcone, Stadt Capoliveri, sowie der faszinierenden Unterwasserwelt gezeigt

Elba, die kleine italienische Insel im Mittelmeer, ist seit vielen Jahren Naturschutzgebiet, was auch der Unterwasserwelt anzumerken ist. Neben großen Schwärmen kleiner Fische sind auch Muränen, Barrakudas, Congeraale, Barsche, perfekt getarnte Schnecken und Krebse anzutreffen. Oktopusse sind ebenfalls keine Seltenheit und mit etwas Glück entdeckt man sogar einen Mondfisch. Auch Wracktaucher kommen an einem vor ca. 30 Jahren gesunkenen Frachter und einem kleinen Flugzeugwrack auf ihre Kosten.

Für Interessierte bietet Aquanautic Elba eine professionelle Tauchbasis und erfahrene Tauchlehrer. Auch für fortgeschrittene Taucher werden spezielle Kurse angeboten, sowie Ausfahrten mit dem eigenen Speedboot zu interessanten Tauchplätzen. Infos: www.aquanautic-elba.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.