TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Ägypten dringend ab

Rubrik: Tauchreisen

Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Ägypten dringend ab

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:09

Das Auswärtige Amt rät seit heute aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der instabilen Lage von Reisen nach ganz Ägypten dringend ab und schließt explizit die Urlaubsdestinationen am Roten Meer mit ein

Sharm el Sheikh

Sharm el Sheikh: Das Auswärtige Amt rät von Reisen ab, Foto: Marc Ryckaert/Wikimedia

Auf der Website des Auwärtigen Amts wird dieser Reisehinweis präzisiert: „Aufgrund der Unübersichtlichkeit und schweren Vorhersehbarkeit der Gesamtsituation in Ägypten schließt dieser Hinweis ausdrücklich die Touristengebiete am Roten Meer ein, auch wenn die Lage dort derzeit ruhig ist … Massendemonstrationen wurden mit einem Aufruf zu einem landesweiten Generalstreik verbunden, dessen Ende nicht absehbar ist. Aufgrund der Lageentwicklung kann es auch in den Tourismusgebieten zu Versorgungsengpässen und logistischen Schwierigkeiten kommen". Der Krisenstab des Auswärtigen Amts hat eine Notfall-Telefonnummer unter 030 50003000 eingerichtet, die rund um die Uhr erreichbar sein soll. Infos: www.auswaertiges-amt.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.