TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Auszeichnung für über 50.000 PADI-Tauchscheine

Rubrik: Szene

Auszeichnung für über 50.000 PADI-Tauchscheine

Freitag, 21. März 2014, 09:21

Die weltweit führende Tauchorganisation PADI (Professional Association of Diving Instructors) ehrte kürzlich die Sandals und Beaches Resorts für über 50.000 durchgeführte PADI-Tauchkurse

Sandals und Beaches Resorts

Sandals und Beaches Resorts: ausgezeichnet für über 50.000 PADI-Tauchscheine

Die prestigeträchtige Auszeichnung würdigt das Engage­ment der karibischen Luxus-all-inclusive-Hotels und ihrer Wassersport-Mitarbeiter und honoriert damit auch den hochwertigen Service und die Qualität der Tauchausbildung, die Sandals und Beaches anbieten. Dank der Vielzahl an Tauchkursen gehören die Resorts der jamaikanischen Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI) somit zu den größten Tauchsportanbietern der Welt.

„Obwohl man bei Sandals und Beaches Resorts nicht unbedingt zuerst ans Tauchen denkt, ist dies ein wichtiges Angebot und wir haben erstklassige Tauchzentren in unseren Hotels aufgebaut“, kommentierte Adam Stewart, CEO der Sandals Resorts International (SRI), die Auszeichnung. „Unsere Tauch­abteilung ist eine eigenständige Organisation, die zu den besten der Welt gehört – was die neueste PADI-Auszeichnung bestätigt.“

Die 18 Sandals und Beaches Resorts auf sieben verschiedenen Inseln bieten das umfassendste Resort-Tauchprogramm der Karibik. Gemäß der Unter­nehmens-Philosophie erkunden Gäste mit Tauchschein die Unterwasserwelt nach Wunsch mehrmals täglich bei Ausflügen zu über 300 Tauchspots ohne zusätzliche Kosten. Dazu gibt es Kurse für Tauchanfänger und nicht zuletzt dank der zuverlässigen Partnerschaft mit PADI ein vielfältiges Angebot für Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse vertiefen oder spezialisieren möchten. Speziell auf die Tauchausbildung ausgerichtete Pools sowie ein optimales Verhältnis von Tauchlehrern zu Schülern ermöglichen eine professionelle Einweisung.

Die Gäste erwartet für ihre Tauchausflüge bei Sandals und Beaches eine Flotte von 270 motorisierten und nicht-motorisierten Booten, darunter Newton-Tauchboote, die als die Besten der Welt gelten. Um deren Wartung kümmert sich eine eigenständige Abteilung, die auch für das hochwertige Scubapro-Tauchequipment zuständig ist, das den Gästen kostenfrei zur Verfügung steht. Auf die Sicherheit beim Tauchen legt SRI besonders großen Wert und arbeitet deshalb mit dem Divers Alert Network (DAN) zusammen. Jeder Mitarbeiter im Bereich Wassersport ist zudem Rettungsschwimmer und in Erster Hilfe ausgebildet. Infos: www.sandals.de/aktivitaeten/scuba-tauchen/.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.