TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Adaaran Select Hudhuran Fushi
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Nord-Male-Atoll

Adaaran Select Hudhuran Fushi

Zuletzt bearbeitet: 26. April 2015

Im Nord-Male-Atoll – am östlichen Außenriff – liegt diese, ehemals als Lohifushi bekannte Ferieninsel, die gerühmt wird für ihr Hausriff und die große Lagune. Die Insel lädt zu traumhaften Strandpaziergängen ein und bietet dem Unterwasserfreund spektakuläre Taucherlebnisse. Auch Sonnenanbeter und Badegäste kommen im Adaaran Select Hudhuran Fushi auf ihre Kosten

Adaaran Select Hudhuran Fushi

Adaaran Select Hudhuran Fushi, Foto: @ Adaaran Select Hudhuran Fushi

Das Adaaran Hudhuran Fushi wurde im Jahre 2006 komplett neu gestaltet – der Strand zur Außenriffseite mit seinen guten Bademöglichkeiten wurde verbreitert. Der Gast hat die Wahl zwischen 137 komfortablen Beach-Villen, die sich entlang der Küste gruppieren, sowie dreißig Ocean-Villen. Am nördlichen Inselende befindet sich die Beachbar, am südlichen Inselende der Surfbereich mit Surf-Bar – Hudhuran Fushi besitzt einen der wenigen Strände zum Wellenreiten – und einer Besucherplattform. Am Strand gibt es die „Sunset Bar & Restaurant" sowie die „Surf Bar". Ein kleiner Süßwasserpool mit Sonnenterrasse und Kinderbecken – die Benutzung der Liegen sowie Sonnenschirme ist hier inklusive – sowie ein Spa- und Wellnessbereich laden zum Entspannen ein. Im Inselkern befinden sich der Fußball- sowie ein Badmintonplatz und ein Fitnessraum. Neben regelmäßiger Live-Musik-Abendunterhaltung werden an sportlichen Aktivitäten Badminton, Volleyball, Fußball, Tischtennis, Fitness, Billard und Schach angeboten. Eine fachkundige deutschsprachige Tauchbasis bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Bad, Foto: @ Adaaran Select Hudhuran FushiWasserbungalows, Foto: @ Adaaran Select Hudhuran FushiAlles in Ordnung, Foto: @ Adaaran Select Hudhuran FushiDas Team der Tauchbasis, Foto: © Divepoint MaldivesTauchbasis, Foto: © Divepoint MaldivesTauchbasis, Foto: © Divepoint MaldivesTauchbasis, Foto: © Divepoint MaldivesTauchbetrieb, Foto: © Divepoint MaldivesTauchboot, Foto: © Divepoint MaldivesTauchausrüstung in der Tauchbasis, Foto: © Divepoint MaldivesTauchboot, Foto: © Divepoint Maldives

Unterkunft (Resort/Hotel)

Adaaran Select Hudhuran Fushi

Zimmer/Bungalows: 137 Villen

Restaurants: 2, Bars: 2

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Fitness, Tischtennis, Badminton, Darts, Volleyball, Fußball, Segeln, Angeln, Squash

Wellness: Massage, Jacuzzi

Flughafen: 25 km

Transfer: Schnellboot, 30 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: info@adaaran.com.mv

Tauchbasis

DivePoint Hudhuranfushi

Ausbildung: PADI, SSI

Hausriff: ja

Tauchplätze: ca. 30

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 1, bei Bedarf 2

Max. Taucher/Tag: keine Begrenzung

Adresse: Adaaran Select Hudhuranfushi, North Male Atoll, Republic of Maldives

Telefon: +(960)6641930

Fax: +(960)6641931

DivePoint Hudhuranfushi auf Facebook

Skype: divepointhud

E-Mail: hdf@dive-point.org

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Nord-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.