TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Angsana Velavaru

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Süd-Nilandhe-Atoll

Angsana Velavaru

Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2015

Als absolute Neuentdeckung für alle Tauchliebhaber gilt das bisher kaum erschlossene Süd-Nilandhe-Atoll mit dem darin liegenden und erst 1998 eröffneten Barfuß-Resort Velavaru – diese natürlich gehaltene Insel lockt mit weißen Stränden, viel tropischer Vegetation und einer interessanten Unterwasserwelt. Ideal zum Erholen und Entspannen ist die schöne Badelagune, in der man als Surfer oder Segler beste Bedingungen vorfindet

Velavaru

Velavaru, Foto: © Angsana Velavaru

Velavaru im Süd-Nilandhe-Atoll zeichnet sich durch den sehr ursprünglichen Baustil im typisch maledivischen Design aus, hier wird versucht möglichst viel von der tropischen Vegetation zu erhalten – deswegen gibt es auf der Insel auch keinen Pool und keine Tennisanlage. Die Barfußinsel mit der familiären Atmosphäre bietet für Gäste mehrere Doppelbungalows und Einzelhäuser an, die über Annehmlichkeiten wie ein offenes Bad, Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, Kühlschrank, Telefon, Sitzecke sowie eine Holzterrasse verfügen. Die Dopppelbungalows befinden sich in direkter Strandlage, die individuellen Einzelbungalows liegen dagegen etwas zurückversetzt und haben keinen Meerblick. Das Resort verfügt über mehrere Restaurants, eine gemütliche Bar, einen Souvenirshop und einen Fitnessraum. Dei den Freizeitaktivitäten kann man zwischen Tischtennis, Volleyball, einer Surf- und Segelschule, einer mehrsprachigen Tauchbasis, Kanufahren, einem Wellness-Center mit Massagen und diversen Ausflüge wählen – Animation gibt es nicht. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Resorts gehören Liegen, Sonnenschirme und Badehandtücher am Strand, eine Boutique, ein Friseur, kostenfreier Internetzugang sowie ein wunderschöner Hochzeitspavillion direkt am Strand. Angsana Velavaru zählt zu den preiswerteren Resorts der Malediven.

Velavaru, Foto: © Angsana VelavaruRestaurant, Foto: © Angsana VelavaruSchnorcheln vor Valavaru, Foto: © Angsana VelavaruBootstauchgang, Foto: © Angsana VelavaruVelavaru, Foto: © Angsana Velavaru

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 79 Land-Villas, 33 In-Ocean-Villas

Restaurants: 3, Bars: 1

Swimmingpool: nein

Aktivitäten: Fitness-Center, Beach-Volleyball, Tischtennis, Dart, Windsurfen, Segeln, Katamaran, Wasserski, Wakeboarding, Kitesurfen, Bananaboot, Hochseefischen

Wellness: Spa, Massagen, holistische Behandlungen, Gesichtsbehandlungen, Aromatherapien

Flughafen: 150 km

Transfer: Wasserflugzeug, 45 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: velavaru@angsana.com

Tauchbasis

Angsana Velavaru Dive Center

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja, 500 m entfernt

Tauchplätze: über 30

Nitrox: ja

Preisbeispiel: nicht angegeben

E-Mail: velavaru@angsana.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Süd-Nilandhe-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.