TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Chaaya Reef Ellaidhoo

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Ari-Atoll

Chaaya Reef Ellaidhoo

Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2014

Die Insel Ellaidhoo an der Ostseite des Ari-Atolls mit ihrem nahegelegene Hausriff gilt als ausgesprochene Taucherinsel – doch auch Naturliebhaber und Sonnenabeter kommen hier auf ihre Kosten. Das dschungelartig bewachsene Inselinnere, die urwüchsige Vegetation und der weiße Korallensand sorgen für ungetrübte Urlaubsfreuden

Chaaya Reef Ellaidhoo

Chaaya Reef Ellaidhoo, Foto: © Chaaya Reef Ellaidhoo

Das im Dezember 2007 nach einer Komplett-Renovierung neu eröffnete Chaaya Reef Ellaidhoo ist ohne Zweifel eines der reizvollsten Resorts der Malediven – die Insel mit ihrem schönen Sandstrand liegt direkt an der Außenseite des Atolls und ist zu Fuß in zwanzig Minuten zu umrunden. Gegenüber befindet sich das Nachbar-Eiland Magala, wo überwiegend Wassersport angeboten wird. Zwar wird Ellaidhoo von einem Riff umgeben – eine richtige Badelagune existiert jedoch nicht, da das Hausriff bis nahe an die Insel herranreicht und bereits nach wenigen Metern jäh abfällt. Eine dichte Vegetation mit Kokospalmen und anderen Bäumen bestimmt das Bild der tropischen Insel. Den Gästen stehen Unterkünfte in drei verschiedenen Kategorien zu Verfügung: preiswerte Standard-Zimmer, Superior-Zimmer in einzelstehenden Bungalows oder zweistöckige Deluxe-Räume mit großer Wohnfläche. Im Hauptrestaurant werden die Mahlzeiten in Buffetform eingenommen. Des weiteren gibt es einen Coffee Shop für A-la-Carte-Gerichte, ein Internetcafe, zwei Bars, ein Spa und ein Sportcenter. Die ansässige Tauchschule gehört zu den modernsten der Malediven und stellt sich ganz auf die Bedürfnisse und Interessen der Gäste ein. Je nach Wunsch wird eine Abendunterhaltung mit Livemusik, Karaoke oder Disko abgeboten. Auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Urlauber haben die Wahl zwischen Aerobic, Sauna, Jacuzzi, Squash, Billiard, Tennis, Fußball, Badminton, Volleyball und Tischtennis. Auch ein modernes Fitness-Center steht zur Verfügung.

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 94 Bungalows, 104 Gästezimmer

Restaurants: 2, Bars: 2

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Aerobic, Gymnastik, Billard, Fitness, Tischtennis, Tischfußball, Tennis, Squash, Surfen, Katamaran, Segeln, Wasserski, Jetski, Bananaboot

Wellness: Spa, Sauna, Jaccuzi, Thai-Massage

Flughafen: 42 km

Transfer: Wasserflugzeug, 25 Min.; Schnellboot, 85 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: ellaidhoo@chaayahotels.com.mv

Tauchbasis

Dive & Sail

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: ca. 30

Nitrox: ja

Preisbeispiel: 12 Tauchgänge 528 US-$ (mit eigener Ausrüstung); Stand: 08/2013

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Ari-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.