TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Diving Centers Werner Lau Zypern
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Zypern

Diving Centers Werner Lau Zypern

Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015

Die Mittelmeerinsel Zypern ist perfekt geeignet für Aktiv- und Familien- und Tauchurlaube

Tauchbasis

Die Werner-Lau-Tauchbasis im Aldiana Zypern, Foto: www.wernerlau.com

Die sonnenverwöhnte Insel Zypern blickt auf ein reiches, kulturelles Erbe zurück und präsentiert sich mit einer vielfältigen Landschaft, die nach den Tauchgängen darauf wartet, entdeckt zu werden. Auch für Biker und Wanderer ist die Insel das perfekte Urlaubsziel.

Die Tauchsaison geht hier von Mai bis Dezember – für das Mittelmeer sehr lange – mit Wassertemperaturen von bis zu 28°C in den Sommermonaten und noch bis zu 17°C im Dezember. Das Wasser entlang der Küste ist warm und klar, mit gleichmäßigen Gezeiten und einer Sichtweite bis zu 30-40 Metern: optimale Bedingungen zum Tauchen. Eine gleichsam mystische wie faszinierende Unterwasserwelt wartet darauf, entdeckt zu werden. Für Besucher, die bislang nie die Gelegenheit zum Tauchen hatten, erweist sich Zypern als ein idealer Ort, die einzigartige Welt unter dem Wasser zum ersten Mal zu erleben. Geübte Taucher haben ebenso die Möglichkeit, archäologische Reste und in Schwämmen eingehüllte Steingärten am Meeresboden zu erforschen, wie das faszinierende Wrack der „Zenobia" zu betauchen. Am Hausriff kann man mit etwas Glück Seepferdchen beobachten.

Die „Zenobia" ist einer der wohl bekanntesten Tauchplätze Zyperns – der Frachter ist auf seiner Jungfernfahrt Anfang der 1980er Jahre vor der Küste Larnacas gesunken ist und gehört zu den Top Ten der betauchbaren Wracks weltweit. Es liegt mit seinen knapp 200 Metern Länge in bester Tauchtiefe zwischen 20 und 30 Metern. Fortgeschrittene Taucher können das Wrack auf einer Länge von 70 Metern durchtauchen und dabei die gewundenen Gänge und Kajüten erkunden.

Die Tauchbasis befindet sich im Club Aldiana in Alaminos. Hier soll einst die griechische Göttin der Liebe und Schönheit, Aphrodite, den Fluten entstiegen sein. Der Club bietet ein breites Spektrum an Wellness- und Sportmöglichkeiten.

Betrieb an der Tauchbasis, Foto: www.wernerlau.comTauchgang mit antiker Amphore, Foto: www.wernerlau.comWracktauchgang, Foto: www.wernerlau.comBlick auf die Anlage und den Pool, Foto: www.wernerlau.comAldiana Zypern, Foto: www.wernerlau.comBlick vom Meer, Foto: www.wernerlau.comSwimmingpool, Foto: © www.wernerlau.comLandtauchgang, Foto: www.wernerlau.comDas Wrack der "Lady Thetis", Foto © www.wernerlau.com

Unterkunft (Resort/Hotel)

Aldiana Zypern

Zimmer/Bungalows: ca. 360 Zimmer

Restaurants: Buffet- und Spezialitätenrestaurants, Bars: mehrere Bars

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Fitness, Tennis, Golf, Wassersprot, Radfahren und vieles mehr

Wellness: ja

Flughafen: Larnaca

Transfer: ca. 30 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: fo@aldiana-lca.com.cy

Tauchbasis

Diving Centers Werner Lau

Ausbildung: SSI, PADI

Hausriff: ja

Nitrox: ja (for free)

Anzahl Tauchboote: 1 Zodiac

Adresse: George Mouskis Avenue, 7572 Alaminos, Larnaca, Cyprus

Diving Centers Werner Lau auf Facebook

E-Mail: zypern@wernerlau.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Zypern


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Müll im Meer: weltweit 1220 Arten betroffen

Donnerstag, 20. April 2017, 14:56

Wo befindet sich Müll im Meer und welche Arten und Lebensräume beeinflusst er? Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) haben erstmalig alle publizierten wissenschaftlichen Daten in einer umfassenden Datenbank zusammengetragen und jetzt im Online-Portal AWI-Litterbase veröffentlicht Die Wissenschaftler stellen auf www.litterbase.org die Verteilung des Mülls und dessen Wechselwirkungen mit Organismen in globalen Karten dar. Außerdem fließen die regelmäßig aktualisierten Datensätze in grafische Auswertungen ein. Diese zeigen beispielsweise, dass besonders Seevögel und Fische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.