TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Hideaway Beach Resort & Spa at Dhonakulhi

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Haa-Alifu-Atoll

Hideaway Beach Resort & Spa at Dhonakulhi

Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2016

Dhonakulhi ist das ideale Luxusrefugium für den anspruchsvollen Gast, der Ruhe und Ursprünglichkeit sucht. Auf dieser kleinen Malediven-Insel liegen – inmitten von Kokospalmen und üppiger Vegetation – mehrere Villen, die Abgeschiedenheit und Privatsphäre garantieren

Dhonakulhi Island

Dhonakulhi Island, Foto: © Island Hideaway

Dhonakulhi liegt im Haa-Alifu-Atoll im Norden der Malediven. Die komfortabel ausgestatteten Villen des Resorts liegen – eingebettet in üppiges Grün – entlang des Strandes. Alle Unterkünfte, die in verschiedenen Kategorien und Preisklassen zur Verfügung stehen, bieten einen schönen Blick über die Lagune und den Indischen Ozean. Auf Dhonakulhi steht dem Gast ein persönlicher Butler rund um die Uhr zur Verfügung, die Restaurants bieten Tag und Nacht diverse Spezialitäten an. Darüber hinaus punktet das Resort mit der einzigen Marina auf den Malediven, mit einem professionell betreuten Kids Club sowie zahlreichen Wassersportangeboten und weiteren Aktivitäten. Das einzigartige Hausriff lockt mit einer interessanten Unterwasserwelt, in der Mantas, Schildkröten, Riffhaie und eine Vielzahl an bunten Fischschwärmen beobachtet werden können.

Der Strand von Dhonakulhi, Foto: © Island HideawayWasservilla auf Dhonakulhi, Foto: © Island HideawayDhonakulhi, Foto: © Island HideawayEin Dhoni vor Dhonakulhi, Foto: © Island HideawayDer Strand von Dhonakulhi, Foto: © Island HideawayDie Marina von Dhonakulhi, Foto: © Island HideawaySchnorcheln vor Dhonakulhi, Foto: © Island HideawayWassersport: auf Dhonakulhi gibt es ein vielfältiges Angebot, Foto: © Island Hideaway

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 43 Villen

Restaurants: 2, Bars: 1

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Tauchen, Hochseefischen, Fußball, Billard, Tennis, Mountainbiking, Schnorcheln, Wasserski, Surfen, Segeln

Wellness: Spa

Flughafen: 18 km (vom Hanimaadhoo Airport)

Transfer: Flugzeug, 45 Min plus Schnellboot, 20 Min.

Internet: Hotel-Website

Tauchbasis

Meridis Dive Center

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: diverse

Nitrox: ja

Preisbeispiel: 10 Tauchgänge 620 US-$ (mit eigener Ausrüstung); Stand: 10/2011

E-Mail: meridis@meridis.de

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Haa-Alifu-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.