TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Jumeirah Vittaveli
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Süd-Male-Atoll

Jumeirah Vittaveli

Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2014

Auf der Insel Bolifushi befindet sich das 2012 eröffnete 5-Sterne-Luxusresort Jumeirah Vittaveli. Es bietet mit seinen sauberen Stränden und seiner schönen Unterwasserwelt besonders für den gehobenen Geschmack genau das Richtige

Jumeirah Vittaveli

Jumeirah Vittaveli, Foto: © Jumeirah Vittaveli

Bolifushi – was soviel wie Muschelinsel heißt – ist eine kleines Eiland im Süd-Male-Atoll. Die sehr großzügig ausgelegten 89 Villen des Resorts verfügen alle über einen großen, privaten Pool, Safe, Nespresso-Maschine, Tee- und Kaffekocher, Föhn, Bügeleisen, Bügelbrett sowie eine Außendusche und Badewanne. Drei Restaurants und eine Bar verwöhnen Gäste des Jumeirah Vittaveli auf höchstem Niveau. Aktiven Gästen stehen Fitness-Center, Sauna, Schnorcheln, Tauchen, Jet Ski, Windsurfen, Kitesurfen, Surfen, Wasser-Ski, Segeln, Banana Boot und Kajak zur Verfügung. Der „kids club" bietet für Kinder von 4-12 Jahren altersgerechte Angebote. Der Außenbereich ist sehr großzügig gestaltet und bietet einen separaten Pool. Wer sich verwöhnen lassen möchte, ist kann dem Talise Spa einen Besuch abstatten.

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 44 Villen und Suiten am Strand, 46 Villen und Suiten an der Lagune

Restaurants: 3, Bars: 1

Swimmingpool: jede Villa mit privatem Swimmingpool

Aktivitäten: Fitness-Center, Pool, Kinder-Pool, Sauna, Schnorcheln, Tauchen, Jet Ski, Windsurfen, Kitesurfen, Surfen, Wasser-Ski, Segeln, Banana-Boot, Kajak

Wellness: Spa

Flughafen: 15 km

Transfer: Schnellboot, 30 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: jumeirahvittaveli@jumeirah.com

Tauchbasis

Best Dives Maldives

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: 30

Nitrox: keine Angabe

Preisbeispiel: kein Preisbeispiel verfügbar

E-Mail: vittaveli@bestdivesmaldives.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Süd-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.