TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Kuramathi Island Resort

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Rasdu-Atoll

Kuramathi Island Resort

Zuletzt bearbeitet: 5. September 2015

Kuramathi gilt als größte Insel der Malediven, die für den Tourismus erschlossen wurde – westlich von Male im Rasdhoo-Atoll gelegen bietet sie dem Erholungssuchenden alles, was das Herz begehrt – von ruhigen Sandstränden und farbenfroher Unterwasserwelt bis hin zu lebendiger Abendunterhaltung mit Live-Musik

Kuramathi, Foto: © Kuramathi Island Resort

Kuramathi, Foto: © Kuramathi Island Resort

Seit dem 1. November 2009 ist die ganze Insel unter dem Namen Kuramathi Island Resort ein einziges Resort. Zuvor war sie unterteilt in Village, Cottage und Blue Lagoon. Auf Kuramathi gilt das Motto: „No news, no shoes". Die üppig bewachsene Insel Kuramathi gehört zum Rasdhoo-Atoll und ist mit einer Länge von 1,8 Kilometern verhältnismäßig groß. Das sehr kinderfreundliche Kuramathi Island Resort bietet durch neun Villen-Kategorien Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen. Für kulinarische Abwechslung sorgen acht Restaurants, sechs Bars sowie ein Coffee-Shop. Auf der Insel befindet sich ein Medicalcenter, in welchem eine Druckkammer betrieben wird – zwei deutschsprachige Ärzte stehen zur medizinischen Betreuung zur Verfügung. Dies ist im Vergleich zu anderen Touristeninseln auf den Malediven ein angenehmer Vorteil. Für Taucher ist der nur fünfzehn Minuten mit dem Boot entfernt gelegene „Hammerhead-Shark-Point" eine Attraktion – hier kann man kurz nach Sonnenaufgang Hammerhaie beobachten. Aber auch Kugelfische, Riffhaie, Doktorfische, Papageifische, Drückerfische, Falterfische und hin und wieder auch Meeresschildkröten bekommt man in der faszinierenden Unterwasserwelt vor Kuramathi zu sehen. Im in der Mitte der Insel gelegenen Wassersportcenter werden Windsurf- und Segelkurse angeboten, die seit 2000 existierende Biostation bietet regelmäßig Vorträge an, die anschaulich über die maritime Artenvielfalt und Ökologie informieren. Regelmässige Exkursionen wie Inselhüpfen, Schnorchelausflüge und Hochseefischen werden angeboten. Bei der Abendunterhaltung hat man die Wahl zwischen Livemusik, Karaoke und diversen Shows – und für Kinder gibt es den „Bageecha" Kids-Club. Auf Fernseher wird in den meisten Zimmern bewusst verzichtet, damit man im Urlaub wirklich mal abschalten kann …

Beach Villa mit Jacuzzi, Foto: © Kuramathi Island ResortDinner am Strand, Foto: © Kuramathi Island ResortDeluxe Beach Villa mit Jacuzzi, Foto: © Kuramathi IslandTauchschule, Foto: © Kuramathi Island ResortPool, Foto: © Kuramathi Island ResortSand Bar, Foto: © Kuramathi Island ResortSwimmingpool, Foto: © Kuramathi Island ResortWater Villa mit Jacuzzi, Foto: © Kuramathi Island ResortPool, Foto: © Kuramathi Island Resort

Unterkunft (Resort/Hotel)

Kuramathi Island Resort

Zimmer/Bungalows: 71 Beach Villas, 36 Deluxe Beach Villas, 33 Jacuzzi Beach Villas, 35 Superior Jacuzzi Beach Villas, 31 Deluxe Beach Villas mit Jacuzzi, 20 Water Villas, 50 Jacuzzi Water Villas und Honeymoon Beach Villas

Restaurants: 7, Bars: 6

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Fitness, Tischtennis, Volleyball. Tennis, Kanu, Bananaboat, Surfen, Katamaran, Wakeboard, Wasserski, Tauchen

Wellness: Spa, Massagen, Whirlpool, Sauna

Flughafen: 56 km

Transfer: Wasserflugzeug, 20 Min.; Schnellboot, 90 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: reservations@universalresorts.com

Tauchbasis

Rasdhoo Atoll Divers

Ausbildung: PADI, SSI, CMAS

Hausriff: ja

Tauchplätze: 20

Nitrox: ja

Rebreather: nein

E-Mail: diving@kuramathi.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Rasdu-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

WWF veröffentlicht Verhaltenskodex für Tauchtourismus mit Haien und Rochen

Freitag, 23. Juni 2017, 11:31

Hammerhai

Im Meer einem Hai begegnen – das ist für viele Menschen eine Horrorvorstellung. Immer mehr Taucher suchen jedoch die Begegnung mit den großen Raubfischen als Höhepunkt ihres Tauchgangs. Der WWF hat jetzt den ersten weltweiten Verhaltenskodex für einen nachhaltigen Tourismus mit Haien und Rochen veröffentlicht Schon jede vierte Hai- und Rochenart ist vom Aussterben bedroht. Hauptgrund für das Schwinden ist Überfischung: Haie werden einerseits zielgerichtet befischt und wegen ihrer Flossen...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.