TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Magic Island Moalboal

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Philippinen » Visayas/Cebu

Magic Island Moalboal

Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2015

Cebu ist die Hauptinsel der Visayas und bietet neben dem Tauchen viele abwechslungsreiche Aktivitäten wie zum Beipsiel Trekking, Canoying und Mountain Biking. Cebu hat einen internationalen Flughafen und ist somit gut von Europa aus zu erreichen

Magic Island Dive Resort

Das Magic Island Dive Resort, Foto: © Magic Island Dive Resort

Im kleinen, familiär geführten Tauchresort Magic Island fühlen sich die Gäste sofort wie zu Hause. Das Abendessen, bestehend aus philippinischen und westlichen Speisen wird gemeinsam am großen Tisch, oftmals unter dem klaren Sternenhimmel, eingenommen.

Getaucht wird in Kleingruppen. Für die im Schnitt anwesenden 20 Tauchgäste stehen 3 Auslegerboote zur Verfügung, die 3 bis 4 Tauchgänge pro Tag anbieten. Die gut ausgebildeten Taucherguides sind sehr erfahren, insbesondere im Führen von Unterwasserfotografen und sind darauf spezialisiert von XXS bis XL alles zu finden. Auf Wunsch werden auch Muck Diving Tauchgänge angeboten. Die meisten Tauchplätze sind auch gut zum Schnorcheln geeignet.

Das Hausriff ist fantastisch. Dank der drei permanent hier lebenden Schildkröten bietet Magic Island eine Schildkrötengarantie beim Tauchen an. Am späten Nachmittag kann man hier mit etwas Glück die bunten Mandarinfische sehen. Die Nachttauchgänge finden wahlweise am Hausriff oder vom Boot aus statt. Das Hausriff beginnt mit einem Plateau auf 5 Meter und ist somit auch für Tauchanfänger und Taucher mit wenig Erfahrung bei Nachttauchgängen gut geeignet.

Angebot im Magic Island Dive Resort: Fluor Tauchen, Foto: © Rob De VriesGemütlich + viel Platz: Die Bungalows, Foto: © Magic Island Dive ResortBevorzuge Nahrung von Schildkröten: Quallen , Foto: © Magic Island Dive ResortZwerg-Seepferdchen , Foto: © Karin BrussaardSchwarz-weiß gebänderte Seeschlange , Foto: © Magic Island Dive ResortMandarinfisch , Foto: © Magic Island Dive ResortGeräumig: Die Tauchbasis , Foto: © Magic Island Dive ResortAusflug zu den Kawasan Wasserfällen, Foto: © Magic Island Dive ResortDer Pool im Resort, Foto: © Magic Island Dive Resort

Unterkunft (Resort/Hotel)

Magic Island Dive Resort

Zimmer/Bungalows: 10 Bungalows

Restaurants: 1, Bars: 1

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Schnorcheln, Landausflüge (u.a. Kawasan Wasserfälle), Abseiling, Klettern auf den Osmena Peak, Höhlentouren

Wellness: Wellness/Spa

Flughafen: Mactan International Airport Cebu City (90 Kilometer)

Transfer: 2,5 Stunden

Internet: Hotel-Website

E-Mail: info@magicisland.ph

Tauchbasis

Magic Island Dive Resort

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 3

Max. Taucher/Tag: 20 bis 24

Adresse: Tongo, Basdiot , 6032 Moalboal

Telefon: +63-32-3585477

Skype: magic.island.dive.resort

E-Mail: info@magicisland.ph

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Philippinen » Visayas/Cebu


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.