TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Meeru Island Resort & Spa
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Nord-Male-Atoll

Meeru Island Resort & Spa

Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2014

Meeru zählt zu den größten und ursprünglichsten Inseln des Nord-Male-Atolls und ist die ideale Insel für den ersten Aufenthalt auf den Malediven. Die wegen ihrer familiären Atmosphäre sehr beliebte Insel lässt durch ihre exponierte Lage am Aussenriff jedes Taucherherz höher schlagen, die große Lagune lädt zum Surfen und Schnorcheln ein, und am weißen Sandstrand findet jeder seine wohlverdiente Ruhe

Meeru Island Resort & Spa

Meeru Island Resort & Spa, Foto: Meeru Island Resort & Spa

Meerufenfushi – was so viel wie Süßwasserinsel heißt – ist eine der ältesten Hotelinseln der Malediven und zählt heute zu den vier größten Resorts des Inselstaates. Im Meeru Island Resort & Spa tummeln sich Gäste aus allen Ländern, vor allem bei deutschen Touristen ist es wegen des freundlichen Services sehr beliebt. An der inneren Seite des Atolls findet man einen feinen Sandstrand, der zum Schwimmen ideal ist. Das Außenatoll hingegen besitzt einen natürlichen Korallenstrand, und die breite und flache Lagune bietet viele Möglichkeiten für diverse Wassersportarten. Das Resort setzt sich aus zwei Arealen zusammen und verfügt insgesamt über 286 Gäste-Villen, an zwei Pools findet man kostenlose Strandtücher und Liegen. Fürs leibliche Wohl sorgen verschiedene Restaurants, auch gibt es einen Coffee-Shop und einige Bars. Südlich in unmittelbarer Nähe liegt die Insel Dhiffushi – ein nur von Malediviern bewohntes „Local Island" – die von Touristen im Rahmen organisierter Touren besucht werden kann. Die Flora und Fauna von Meeru ist reichhaltig – die Vegetation besteht aus dichtem Kokospalmenbewuchs, Bananenstauden und Brotfruchtbäumen. An Tieren findet man Reiher, Flughunde und zahlreiche Eidechsen. Beachtenswert ist die enorme Artenwelt des Meeres – man kann Mantas, kleine Schwarzspitzenriffhaie, verschiedene Rochen und eine Vielzahl anderer Fischarten entdecken und bei Bootsausflügen auch Delphine beobachten.

Manta-Putzerstationen, die in der Nähe liegen, spannende Tauchgänge mit Haien in den Kanälen im Nord-Male-Atoll, Überhänge die dicht mit Weichkorallen bewachsen sind und viele weitere Attraktionen machen hier das Tauchen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Euro-Divers-Tauchbasis bietet tägliche Tauchausflüge zu den besten Tauchplätzen unter der Aufsicht erfahrenenInstruktoren. Rund um Meeru gibt es viele spannende Tauchplätze zu entdecken. Es werden Einzel- und Doppeltank-Tauchgänge am Morgen angeboten sowie auch Tauchgänge am Nachmittag, Ganztagesausfahrten und Nachttauchgänge.

Bar, Foto: © Euro-DiversTauchboot, Foto: © Euro-DiversTauchboot, Foto: © Euro-DiversTauchbasis: Empfang, Foto: © Euro-DiversTauchbasis: Equipment-Ausgabe, Foto: © Euro-DiversPool-Bar, Foto: © Euro-DiversRestaurant, Foto: © Euro-DiversRezeption, Foto: © Euro-DiversTauchbasis, Foto: © Euro-DiversTauchbasis, Foto: © Euro-DiversWalskelett, Foto: © Euro-DiversWasserbungalows, Foto: © Euro-Divers

Unterkunft (Resort/Hotel)

Meeru Island Resort & Spa

Zimmer/Bungalows: 286 Zimmer in zwei Hotelbereichen (Jacuzzi-Wasservillen, Honeymoon-Suiten, Standard-Reihenbungalows, Landvillen)

Restaurants: 2, Bars: 4

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Tischtennis, Fussball, Volleyball, Darts, Katamaransegeln, Windsurfen, Kajak, Hochsee- und Nachtfischen, Tennis, Badminton, Fitnesscenter, Golf-Abschlagplatz

Wellness: Spa

Flughafen: 45 km

Transfer: Schnellboot, 50 Min. und Wasserflugzeug, 15 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: reservations@meeru.com

Tauchbasis

Euro-Divers

Ausbildung: PADI

Hausriff: nein

Tauchplätze: über 50

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 5

Max. Taucher/Tag: 100

Adresse: Meerufenfushi Island Resort & Spa, Nord Male Atoll, Malediven

Telefon: +960 7990136

Euro-Divers auf Facebook

E-Mail: meeru@euro-divers.com

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Nord-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.