TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Olhuveli Beach & Spa Resort

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Süd-Male-Atoll

Olhuveli Beach & Spa Resort

Zuletzt bearbeitet: 22. August 2016

Im Süden des Süd-Male-Atoll liegt die üppig bewachsene Insel Olhuveli. Sie verfügt über ein lange Sandbank, eine große Lagune zum Baden, in der auch Wassersport betrieben wird, und einen langen Steg in Richtung Hausriff, das ca. 100 bis 150 Meter vor der Insel liegt

Olhuveli

Olhuveli, Foto: © Olhuveli

Das Resort wurde 2005 komplett renoviert und verfügt über insgesamt 164 Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien: von Deluxe Rooms bis hin zu Presidential Water Suites. Für die Verpflegung der Gäste sorgen das Hauptrestaurant und zwei À-la-carte-Restaurants, die ausgewählte internationale und asiatische („Asian-Fusion") Küche bieten. Tagsüber hat auch eine kleine Pizzeria geöffnet. Zudem verfügt die Insel über drei Bars und eine Karaoke-Lounge. Olahuveli verfügt über ein Hausriff, das über einen Steg oder vom Strand aus zu erreichen ist. Die Tauchbasis der Insel, die Sun Diving School, bietet Ausfahrten zu diversen Tauchspots in der näheren Umgebung der Insel im südlichen Süd-Male-Atoll an.

Dhoni BarPoolWasservillenJaccuzi Water VillaAnkunft auf OlhuveliBadespaßInselpanoramaWasservillenPresidential Water SuitesRestaurant

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zimmer/Bungalows: 96 Deluxe Rooms, 8 Beach Villas, 21 Deluxe Water Villas, 32 Jacuzzi Water Villas, 5 Honeymoon Water Villas, 2 Presidential Water Suites

Restaurants: 4, Bars: 3

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Badminton, Volleyball, Karaoke, Billard, Tischtennis, Segeln, Windsurfen, Kayak,

Wellness: ja, Spa

Transfer: Schnellboot, 45 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: info@olhuveli.com.mv

Tauchbasis

Sun Diving School

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Tauchplätze: ca. 30

Nitrox: ja

Preisbeispiel: keine Angabe

E-Mail: olhuveli@sundivingschool.com

Internet: Basis-Website

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Süd-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.