TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Sea Explorers Dauin Negros
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Philippinen » Negros

Sea Explorers Dauin Negros

Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2015

Also sprach Zarathustra, unser Tauchführer: “Sechzig Minuten Tauchzeit für die Guides, non-limit für euch“. Das ist mal echter Wohlklang in unseren Ohren im Zeitalter des „Pay And Dive Immediately“ – obwohl Sea Explorers Dauin sogar ein PADI-Gold-Tauchresort ist, aber wir sind ja auch nicht bei den Amis …

Sea Explorers Dauin

Dei Tauchbasis der Sea Explorers Dauin, Foto: © Sea Explorers

Das hübsche Resort plus die angrenzende edle Appartementanlage sind das taucherische Zentrum der Sea Explorers in einem erstklassigen Tauchrevier mit verschiedenen Marineparks und reine Wohlfühlanlagen von Tauchern für Taucher, in denen es an nichts fehlt und in die jahrelange Erfahrungen eingeflossen sind. Die Vorzeige-Basis wurde übrigens zum PADI-Career-Development-Center gekürt. Nach vielen aufregenden Tauchgängen kann Mann/Frau sich richtig entspannen in einem einladenden Spa-Zentrum und dort Zeit und Raum vergessen. Einige andere praktizieren ihre Entspannung auch sehr gerne an der Bar vor der Basis …
Geklönt wird dabei meist über die Top-Tauchreviere, die quasi vor der Haustür liegen: ein Spitzenhausriff links und rechts des Resorts oder die verschiedenen Marineparks ein paar Minuten per Boot entfernt. Natürlich auch über das etwas weiter entfernte und unter Naturschutz gestellte Apo Island sowie die Geisterinsel Siquijor für Tagestouren. Damit gehört Dauin natürlich auch zum absoluten Muss beim beliebten Island-Hopping, das die agilen Schweizer „erfunden“ haben.
Für Makrofotografen zählen die skurrilen Meersbewohner zur Weltspitze und sie genießen den Service des Zeigens durch die Guides, die es besser blicken: Schlangenaale, Sandtaucher, Seenadeln, Geisterfetzenfische, Mini-Anglerfische, kleine Krebse oder Garnelen in Anemonen, Seeigel, diverse Skorpionsfische. Die Liste ließe sich noch beliebig fortführen – es ist schlicht der Makroheaven für alle Fotofuzzis. Es gibt ein künstliches Riff aus Hunderten Reifen, die völlig überwuchert sind und in denen man alles findet. Auch ein paar Autos wurden versenkt, in denen Barsche, Kardinalsfische und alles Mögliche haust.
Das Schutzgebiet Masaplod ist nicht weit entfernt und ein Riesenaquarium. Übrigens: Für die Marineparks werden geringe Gebühren erhoben, eine recht erfolgreiche Story für uns Taucher, denn für Fischer sind diese tabu.
In einer halben Stunde ist man vor Apo Island und macht dort bei Tagestouren 2-3 Abstiege. Üppig bewachsene und äußerst bunte Korallenlandschaften, Schildkröten, Seeschlangen, verschiedenen Anemonen mit Symbiosen, Strömungstauchgänge durch Makrelenschwärme und Barrakudas- alleine Apo wär eine Woche wert! Last, but not least: Siquijor, etwas über eine Stunde Fahrzeit entfernt, die Insel der Magie und Geisterheiler. Dämonenhaft geht es nicht nur bei den Sitzungen im hohen Regenwald zu, sondern auch im Wasser: Geistermuränen, Geisterfetzenfische, Nacktschnecken mit Fratzen, bizarre Anglerfische und seltene Oktopusse, das Eiland ist immer noch ein kleiner Geheimtipp.

Im Juni 2014 haben die Sea Exploreres ein neues Luxusresort eröffnet, das Vida Homes Condo Resort. Infos: www.vidahomes.ph.

Coleman Garnele, Foto: © Sea ExplorersTauchboote, Foto: © Sea ExplorersPura Vida Beach & Dive Resort, Foto: © Sea ExplorersPrachtsepien, Foto: © Sea ExplorersKnurrhahn, Foto: © Sea ExplorersPura Vida Beach & Dive Resort, Foto: © Sea ExplorersSeepferdchen, Foto: © Sea ExplorersVida Homes, Foto: © Sea ExplorersGeisterpfeifenfisch, Foto: © Sea Explorers

Unterkunft (Resort/Hotel)

Pura Vida Beach and Dive Resort und Vida Homes

Zimmer/Bungalows: Pura Vida Beach & Dive Resort 30 und Vida Homes 14 Luxus-Appartements

Restaurants: 1

Swimmingpool: ja, 2

Aktivitäten: Schnorcheln, Whalewatching, City-Touren, Golf, Fitness, Landtouren

Wellness: ja

Flughafen: Dumaguette/Insel Negros (18 km)

Transfer: etwa 60 Minuten

Tauchbasis

Sea Explorers Dauin

Ausbildung: PADI

Hausriff: ja

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 4 Bancas und 1 Speedboot

Max. Taucher/Tag: 40

Adresse: Sea Explorers Philippines, Head office Cebu City, Knight of Columbus Arch. Bishop Reyes Avenue

Telefon: 0063-32 2340245

Sea Explorers Dauin auf Facebook

Skype: cebu sea-explorers

E-Mail: cebu@sea-explorers.com

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig, 7:00 – 19: 00 Uhr

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Philippinen » Negros


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

WWF veröffentlicht Verhaltenskodex für Tauchtourismus mit Haien und Rochen

Freitag, 23. Juni 2017, 11:31

Hammerhai

Im Meer einem Hai begegnen – das ist für viele Menschen eine Horrorvorstellung. Immer mehr Taucher suchen jedoch die Begegnung mit den großen Raubfischen als Höhepunkt ihres Tauchgangs. Der WWF hat jetzt den ersten weltweiten Verhaltenskodex für einen nachhaltigen Tourismus mit Haien und Rochen veröffentlicht Schon jede vierte Hai- und Rochenart ist vom Aussterben bedroht. Hauptgrund für das Schwinden ist Überfischung: Haie werden einerseits zielgerichtet befischt und wegen ihrer Flossen...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.