TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Nord-Male-Atoll

Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2014

Das Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa zählt zu den modernsten und größten Resorts der Malediven und kann dem verwöhnten Gast einiges bieten – durch die Lage in unmittelbarer Nähe zum Außenriff ist die stilvoll gestaltete Insel besonders bei Tauchern sehr beliebt

Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa, Foto: © Sheraton Maldives

Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa liegt ideal im östlichen Außenriff – nicht weit vom Flughafen und der Hauptstadt Male entfernt. Die große Lagune ist ideal für Tauchkurse und andere Tauchaktivitäten, aber auch das östliche Außenriff hat einige gute Tauchgründe. Im nahegelegenen strömungsreichen Vadhoo-Kanal kann man Mantas, Rochen, Barrakudas und Haie beobachten. Zum Baden eignen sich der westliche Teil beim Anlegesteg und der östliche Teil – auf einige Korallenstöcke muss jedoch geachtet werden. Der restliche Teil der die Insel umgebenden Lagune ist sehr flach und hat viele Korallenbänke. Die komfortablen Zimmer in den zweistöckigen Strandbungalows oder in einer der im Kolonialstil errichteten Wasserbungalows sind mit mit Bad/Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, Ventilator, Musikanlage, Minibar, Wasserkocher für Tee- Kaffeezubereitung, Telefon sowie einem Balkon oder einer Terrasse zum Meer hin ausgestattet. Das Resort verfügt neben einem Frischwasserpool über eine Erste-Hilfe-Station, eine Pianobar, diverse Bars, einen Inselshop, verschiedene Wellnessmöglichkeiten und ein Kinderspielplatz. Es gibt viele Möglichkeiten für sportliche Betätigung und Freizeitgestaltung. Abends werden regelmäßig Tanz- bzw. Discoabende mit Livemusik veranstaltet.

Beach Bar, Foto: © Sheraton MaldivesSpeisen am Meer, Foto: © Sheraton MaldivesAm Pool, Foto: © Sheraton MaldivesWasservilla, Foto: © Sheraton MaldivesInselstrand, Foto: © Sheraton MaldivesAnkunft auf Full Moon, Foto: © Sheraton MaldivesBlick auf die Insel, Foto: © Sheraton MaldivesTauchbasis, Foto: © Euro-DiversMantas, Foto: © Euro-Divers

Unterkunft (Resort/Hotel)

Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa

Zimmer/Bungalows: 150 Zimmer in zweistöckigen Strandbungalows oder Wasserbungalows (je 4 Wohneinheiten)

Restaurants: 5, Bars: 3

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Fitness, Tischtennis, Tennis, Surfen, Katamaran, Wasserski, Schnorcheln, Parasailing, Wakeboard,

Wellness: Sauna, Whirlpool, Jacuzzi, Yoga, Aerobic

Flughafen: 6 km

Transfer: Schnellboot, 15 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: sheraton.maldives@sheraton.com

Tauchbasis

Euro-Divers

Ausbildung: PADI

Hausriff: nein

Tauchplätze: ca. 30

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 2

Max. Taucher/Tag: 28

Adresse: Furanafushi Island, North Malé Atoll, 08240 Malediven

Telefon: +(960) 791 75 40

Euro-Divers auf Facebook

Skype: eurodiverssheraton

E-Mail: sheratonmaldives@euro-divers.com

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Nord-Male-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.