TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Tauchbasen » Zitahli Kuda-Funafaru
Sea Explorers

TauchJournal

Tauchbasen weltweit

powered by

Scubapro

Tauchbasen » Malediven » Noonu-Atoll

Zitahli Kuda-Funafaru

Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2015

Zithali Kuda-Funafaru bezeichnet sich selbst am Spitzenresort. Die Insel liegt am Rande des Noonu-Atolls ca. 250 Kilometer nördlich von Male und ist etwa einen Kilometer lang und an ihrer breitesten Stelle 300 Meter breit

Zitahli Kuda-Funafaru

Zitahli Kuda-Funafaru, Foto: Zithali Resorts & Spa

Insgesamt stehen den Gästen Bungalows in vier unterschiedlichen Kategorien zur Verfügung. Die acht Deluxe Beach Villas liegen am Strand und sind in die tropische Vegetation der Insel eingebettet und von Schatten spendenden Palmen umgeben. Die Super Deluxe Beach Villas beinhalten noch den Pool mit Pooldeck . Alle Villen verfügen über dieselbe Grundausstattung, zu der ein offen gestaltetes Bad mit Dusche/WC und Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Safe, TV, Minibar, Tee-/Kaffeekocher und Wireless Lan gehören. Die Aqua Villen mit Pool sind durch die Liegeveranda um einiges größer. Für das leibliche Wohl sorgen diverse Restaurants (Main -, International Grill -, Asien Special) – für Abwechslung auf dem Speiseplan ist somit gesorgt. Auch bei den Getränken dürfte aufgrund eines Weinkellers die Auswahl groß sein. Ein reichhaltiges Angebot an Sportaktivitäten zu Land und zu Wasser wird geboten. Zudem verfügt das Resort über ein Spa-Center. Die Tauchbasis des Resorts ist unter deutscher Leitung von Werner Lau. In 20 bis 40 Bootsminuten Entfernung warten erstklassige unberührte Tauchplätze mit viel Großfisch und einer großen Artenvielfalt auf ihre Erkundung.

Deluxe Beach Villa, Foto: © Zithali Resorts & SpaGrüne Insel, Foto: © Zithali Resorts & SpaPool, Foto: © Zithali Resorts & SpaPool, Foto: © Zithali Resorts & SpaDer Strand, Foto: © Zithali Resorts & SpaDie Insel, Foto: © www.wernerlau.comDie Werner-Lau-Tauchbasis, Foto: © www.wernerlau.comAusrüstung in der Tauchbasis, Foto: www.wernerlau.comBootstauchgang, Foto: www.wernerlau.com

Unterkunft (Resort/Hotel)

Zitahli Kuda-Funafaru

Zimmer/Bungalows: 8 Deluxe Beach Villas, 11 Super Deluxe Beach Villas + Pool, 10 Deluxe Aqua Villas, 20 Super Deluxe Aqua Villas + Pool, 1 Zitahli Suite

Restaurants: 2, Bars: 2

Swimmingpool: ja

Aktivitäten: Tischtennis, Strandvolleyball, Kanu, Surfen, Katamaransegeln, Tennis, Fitnesscenter

Wellness: ja, Spa

Flughafen: 180 km

Transfer: Wasserflugzeug, 45 Min.

Internet: Hotel-Website

E-Mail: reservations@zitahliresorts.com

Tauchbasis

Diving Centers Werner Lau

Ausbildung: SSI, CMAS, PADI

Hausriff: ja, wird mit dem Boot angefahren

Tauchplätze: ca. 30

Nitrox: ja

Anzahl Tauchboote: 2 bis 3, davon 1 Speed-Dhoni

Adresse: Zitahli Kuda-Funafaru, Noonu Atoll, Rep. of Maldives

Telefon: +960 656 1010

Fax: +960 656 2020

Diving Centers Werner Lau auf Facebook

E-Mail: kudafunafaru@wernerlau.com

Internet: Basis-Website

Geöffnet: ganzjährig

Reiseveranstalter


Weitere Tauchbasen der Region

Malediven » Noonu-Atoll


Alle Tauchbasen

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.