TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Buddyweeks bei Werner Lau in Bali, Ägypten, Fuerteventura und Zypern 2015/16

Rubrik: Szene

Buddyweeks bei Werner Lau in Bali, Ägypten, Fuerteventura und Zypern 2015/16

Donnerstag, 3. September 2015, 09:57

Wie schon in den Vorjahren halten die Werner-Lau-Tauchbasen auch in dieser Saison wieder für alle Tauchpartner verlockende Angebot bereit

Buddyweeks

Alle Jahre wieder: Buddyweeks bei Werner Lau, Foto: © www.wernerlau.com

Die Werner Lau Buddyweeks gibt es in diesem Jahr auf Bali im Pondok Sari Beach & Spa Resort und im Matahari Beach Resort & Spa. Im Roten Meer kann man das Special wieder für die Tauchbasis im „The Oasis“ in Marsa Alam und für die Werner-Lau-Tauchbasis in Sharm el Sheikh buchen. Außerdem sind die Buddyweeks wieder für die beiden Werner-Lau-Tauchbasen in den Aldiana Clubanlagen Fuerteventura und Zypern gültig.

Bei Vorbuchung eines Tauchpaketes oder Tauchkurses zum regulären Preis zahlt die zweite Person lediglich noch 50 Prozent vom original Vorbuchungspreis. Lediglich die Reisezeiträume variieren ein wenig. Das Pondok Sari und das Matahari Beach Resort & Spa in Bali bieten die Buddyweeks vom 1. November bis 20. Dezember 2015 und vom 6. Januar bis zum 15. März 2016 an, in Sharm el Sheikh und im „The Oasis“ in Marsa Alam laufen die Buddyweeks vom 17. November bis 15. Dezember 2015 und vom 10. Januar bis 15. März 2016, in Fuerteventura und Zypern sogar durchgehend vom 1. Oktober 2015 bis zum 15. März 2016.

Weitere Informationen gibt es auf www.wernerlau.com oder telefonisch unter +40 692 105 38.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.