TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » contact center trends: Weltrekordversuch im Unterwassertriathlon
Sea Explorers

Rubrik: Szene

contact center trends: Weltrekordversuch im Unterwassertriathlon

Sonntag, 4. September 2011, 08:18

Wenn die Fachmesse contact center trends am 28. und 29. September 2011 in die Frankfurter Commerzbank-Arena lädt, dürfen sich die Besucher neben dem Ausstellungs- und Vortragsprogramm auf ein sportliches Highlight freuen: Die beiden Extremsportler Marcel Heinig (unter anderem Weltmeister im 10fachen Ironman 2008) und Wolfgang Kulow treten zum weltweit ersten Wettkampf im Unterwassertriathlon an

Tauchtruck

Tauchtruck: Austragungsort für den Unterwassertriathlon, Foto: Marcel Heinig

Im eigens aufgestellten 25.000 Liter-Tauchtruck stehen an beiden Veranstaltungstagen die Disziplinen Tauchen, Radfahren und Laufen auf dem Programm. Die Ausdauer der Leistungssportler wird in mehreren 60-minütigen Durchgängen auf die Probe gestellt. Als Sieger des Unterwasser-Mehrkampfes geht derjenige hervor, der am Ende die größte Distanz bewältigt hat.

„Ich trete gegen den 62-Jährigen Wolfgang Kulow an, das bedeutet 30 Jahre Altersunterschied!", so Marcel Heinig im Vorfeld der Veranstaltung. „Er ist Unterwasserspezialist und seine Erfahrung wird meinen körperlichen Vorteil stark ausgleichen, so dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen wird. Unsere soziale Message ist, dass sich Senioren in unserer leistungsdefinierten Gesellschaft nicht verstecken müssen!"

„Der Weltrekordversuch im Unterwassertriathlon ist Teil einer Trendmesse und Trends haben immer etwas mit Vorreiterrollen zu tun", ergänzt Michael Vlajic, Messeleiter der contact center trends. „Aus etwas Gewöhnlichem wird durch einen bloßen Rahmenwechsel etwas total Außergewöhnliches und eröffnet neue Denkmodelle. Genau für diesen querdenkerischen Ansatz steht die contact center trends. Wir wollen nicht nur Wissen vermitteln, sondern unseren Besuchern durch außergewöhnliche Aktionen ganz neue Perspektiven eröffnen." Infos: www.contact-center-trends.de.

Schlagwörter: , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.