TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli: 5-Sterne-Zertifizierung für geheimes Unterwasserleben
Sea Explorers

Rubrik: Szene

COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli: 5-Sterne-Zertifizierung für geheimes Unterwasserleben

Mittwoch, 24. August 2016, 10:46

Der Atmosphere Aqua Club – das Tauchcenter des COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli (Malediven) ist ab sofort als 5-Sterne-Tauchresort nach PADI-Richtlinien zertifiziert. Diese Aufwertung ist eine große Anerkennung für das gesamte Team und die dort verwendete hochwertige Ausrüstung von Aqua Lung. Bereits über 6.200 Tauchgänge und über 400 neue Tauchzertifikate – das ist die beeindruckende Bilanz des Atmosphere Aqua Club den letzten zehn Monaten

Helengeli

Helengeli, Foto: © Atmosphere Hotels and Resorts

Natürlich ist dies auch der Unterwasserwelt rund um das COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli zu verdanken. Diese lässt die Taucherherzen mit einer vielfältigen und beeindruckenden Auswahl von Großfischen und farbenfrohen Korralen höher schlagen. Besonders schön, für die, die gerade dort nicht tauchen gehen können: es gibt jetzt auch die Möglichkeit, sich von der Schönheit des Hausriffs von zu Hause aus verzaubern zu lassen.

Spottet: So sieht das wahre Unterwasserleben aus
Warum die Fische in einem künstlichen Aquarium beobachten, wenn ein direkter Einblick in das Unterwasserleben möglich ist? Seit Anfang August gibt es eine Live-Übertragung des geheimen Lebens der auf dem Hausriff des COOEE OBLU lebenden Tiere. Um sich ein Bild des Unterwasserlebens zu verschaffen, wurde unauffällig und ohne dabei den Alltag der Lebewesen zu stören, eine kleine Kamera, die Fische und Korallen durch den Tag begleitet, installiert. Der Video-Stream:

Besonders herausragend ist das prachtvolle Hausriff des Resorts: Acht Einstiegsstellen, Channels auf beiden Seiten der Insel und rund zwanzig Top-Tauchspots in unmittelbare Nähe lassen niemanden auf dem Trockenen. Eine 45-minütige Fahrt mit dem Dhoni — einem traditionellen Boot — bringt OBLU-Besucher zu dem Tauchspot, den sich niemand entgehen lassen sollte — dem Asdhoo Canyon. Mit seiner unglaublichen Felsformation und einer faszinierenden Vielfalt an Fischen und farbenfrohen Weichkorallen ist der Canyon der Geheimtipp des Hauses. Bei passender Strömung können hier zudem große Gruppen vorbeiziehender Stachelrochen, Schildkröten und Haie bestaunt werden. Was den Canyon so besonders macht, ist das ständige Sonnenlicht, das atemberaubende Effekte zaubert.

Die Freude am Geben
Ob exklusives Taucherlebnis oder Service und Welt-Cuisine von höchster Qualität, im COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli können Gäste alle Vorzüge der Fünf-Sterne-Marke Atmosphere Hotels & Resorts rundum genießen: Getränke, Besuche der diversen Restaurants, Ausflüge und Nutzung der nicht-motorisierten Wassersportarten sowie Schnorchelausrüstung sind für alle Besucher im All-inclusive-Plan inkludiert. Das mehrsprachige und zertifizierte Team, steht Tauchern rund um die Uhr zur Verfügung. Die Insel ist ein perfektes Urlaubsparadies: Während Taucher atemberaubende Unterwasserwelt entdecken, können sich Strandurlauber an weißen Stränden entspannen, am Pool die Beine ausstrecken oder im ELENA SPA by Atmosphere die Seele baumeln lassen.

Infos: www.oblu-helengeli.com.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.