TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Curaçao: rund um die Uhr abtauchen

Rubrik: Tauchreisen

Curaçao: rund um die Uhr abtauchen

Dienstag, 3. August 2010, 08:03

Neu im Programm bei Sub Aqua sind die „All West Appartments" auf Curaçao, die direkt am Strand liegen. So kann man den ganzen Tag direkt vor der Haustür abtauchen

Curacao All West Apartments

Die All West Apartments auf Curaçao liegen direkt am Strand

Curacao ist die größte Insel der Niederländischen Antillen und liegt im Süden der Karibik, unmittelbar vor der Küste Venezuelas. Die freundliche Bevölkerung, das herrliche Klima, die vielen einsamen Buchten mit dem glasklaren Meerwasser, der europäische Charme und die vielen Unterhaltungs- und Exkursionsmöglichkeiten machen Curaçao zu einem interessanten Teil des Königreichs der Niederlande. Curacao liegt außerhalb des Hurricane-Gebietes.

Die „All West Apartments" liegen in Westpunt, am äußersten Westzipfel Curaçaos, zirka.40 Minuten vom Flughafen und der Hauptstadt Willemstad entfernt. Einige der besten Tauchspots Curaçaos befinden sich direkt vor der Haustüre. Die ruhige und familiäre Apartmentanlage, die viel Privatsphäre bietet, besteht aus vier Apartments, fünf Junior-Apartments und drei Studios. Direkt im Gebäude gibt es eine Station mit stets gefüllten Tauchflaschen. Der Komplettservice der Ocean Encounters West befindet sich an der Playa Kalki nur wenige Minuten entfernt.

Curaçao bietet mehr als 70 Tauchplätze die es zu entdecken gilt. Typisches Tauchen auf Curacao ist das „individuelle Strandtauchen", dies bedeutet die selbständige Anfahrt mit dem Mietwagen zu den Tauchplätzen. Der Mietwagen ist im Paketpreis der All West Apartments gleich inklusive. Eigene Aufbewahrungs – und Trockenmöglichkeiten für das Equipment gibt es direkt in den Apartments.

Bei Sub Aqua sind 7 Nächte im Studio Doppelzimmer inkl. 6 Tage Non-Limit-Landtauchgänge, Mietwagen ab/bis Flughafen, Flüge mit KLM (ab verschiedenen deutschen Flughäfen) pro Person ab 1.092 Euro zzgl. Flugsteuern zu haben (gültig z.B. von 01. August bis 31. Oktober 2010). Infos: www.sub-aqua.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.