TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Darßer NaturfilmFestival 2015 zeigt Meeresfilme im Ozeaneum

Rubrik: Szene

Darßer NaturfilmFestival 2015 zeigt Meeresfilme im Ozeaneum

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:45

Am Sonntag, den 11. Oktober 2015, wird bereits zum fünften Mal im Kino des Ozeaneums Stralsund im Rahmen des Darßer NaturfilmFestivals eine Auswahl der besten internationalen Meeresfilme gezeigt

„Delphine hautnah“

„Delphine hautnah“ sind neben weiteren internationalen Film-Highlights am 11. Oktober im Ozeanuem zu erleben, Foto: © BBC

Ab 11:00 Uhr beeindrucken fünf, jeweils etwa 50minütige Beiträge, denn die spannendsten Geschichten schreibt bekanntlich die Natur. Auf dem Programm stehen um 11:00 Uhr „Wildes Kanada – Das ewige Neuland“ (2014), 12:30 Uhr „Orcas – Vorstoß in die Arktis“ (2014), 14:00 Uhr „Die Könige der Ozeane – Giganten“ (2014), 15:00 Uhr „Pinguine hautnah – Die Reise“ (2013) und 16:00 Uhr „Delphine hautnah – Dreamteams“ (2015).

Das Darßer NaturfilmFestival präsentiert seit 2005 deutsche und internationale Natur- und Umweltproduktionen. Die Filme und Dokumentationen erschließen auf faszinierende Weise noch unbekannte Lebensräume und beleuchten scheinbar bekannte Landschaften aus einer neuen Perspektive. Neben dem Ozeaneum Stralsund sind das Kinoschiff „Born", die Darßer Arche Wieck, der Kulturkaten „Kiek in“ Prerow und die Multimediahalle Zingst ebenfalls Spielorte des Darßer NaturfilmFestivals 2015.

Weitere Informationen und das Programm zum MeeresBürger-Spezial gibt es unter deutsches-meeresmuseum.de sowie darsser-naturfilmfestival.de. Der Eintritt zu den Filmen ist mit gültigem Ozeaneum-Ticket frei, ebenso mit Jahreskarte und für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. Ohne Museumsticket beträgt der Eintritt pro Person und Film drei Euro für Erwachsene und zwei Euro für Ermäßigte.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.