TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Dive & Dream erweitert Indonesien-Programm
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Dive & Dream erweitert Indonesien-Programm

Samstag, 13. April 2013, 09:25

Neu im Programm von Dive & Dream is das Papua Paradise Eco Resort auf der Insel Pulau Birie in der Dampier Strait, etwa 70 km nordwestlich von Sorong/West-Papua im nördlichen Teil von Raja Ampat

Papua Paradise Eco Resort

Bungalow im Papua Paradise Eco Resort, Foto: © Papua Paradise Eco Resort

Die Anreise erfolgt in ca. zwei Stunden Bootsfahrt von Sorong. Flüge nach Sorong gehen täglich ab Jakarta oder Bali, sowie mehrmals wöchentlich ab Manado. Das Papua Paradise Eco Resort befindet sich in einem Naturparadies, in dem u.a. Papageien, Paradiesvögel, Kasuare und Kakadus beobachtet werden können. Das Resort wurde im Oktober 2009 von Anett Hidvégi und Reka Vadnay eröffnet, die sich mit dem Bau des Resorts einen Lebenstraum erfüllt haben. Die Anlage ist traumhaft gelegen an einem weißen Sandstrand und verfügt über 16 aufgeständerte Bungalows im traditionellen Papua-Stil. „Eco" bedeutet hier ein Verzicht auf Klimaanlagen; Warmwasser wird mit Solarenergie produziert.

Papua Paradise Eco Resort

Ausblick von der überdachten Terrasse eines Bungalows, Foto: © Papua Paradise Eco Resort

Die komfortabel eingerichteten Bungalows haben eigene überdachte Terrassen mit Sonnenliegen, gemütlicher Sitzgruppe und Hängematte. Die Bungalows sind mit Moskitonetzen und Stand-Ventilatoren ausgestattet und besitzen eigene Badezimmer, inkl. Kalt-/Warmwasser-Dusche und westlicher Toilette.

Im halboffenen Restaurant mit Meerblick werden drei Mal täglich indonesische und internationale Gerichte in Buffetform serviert (Vollpension inklusive). Zusätzlich werden die Gäste zwei Mal täglich mit Snacks verwöhnt (Süßes, Obst, etc.). Im Restaurant und in den Bungalows gibt es WLAN-Internetzugang (kostenpflichtig, via Satellit).

Raja Ampat ist für seine weltweit größte Artenvielfalt berühmt. Mehr als 30 Top-Tauchplätze liegen in einem 10-km-Radius vom Resort entfernt und werden mit mehreren schnellen Speedbooten in teilweise nur wenigen Minuten angefahren. Die Unterwasserwelt von Birie bietet viele seltene, teilweise endemische Arten, wie z.B. Mandarinfische, Epauletten- und Bambus-Haie, mehrere Arten Pygmäen-Seepferdchen, Geisterpfeifenfische, seltene Nacktschnecken und zahlreiche weitere Critters. Büffelkopf-Papageienfische, Barrakudas und Schildkröten werden häufig gesehen, sowie Wobbegongs und Mantas, gelegentlich sogar die seltenen Gabelschwanz-Seekühe (Dugongs).

Dive & Dream Preisbeispiel:
8 Tage/7 Nächte, Ü/VP im Superior Water Cottage, inkl. Nonlimit-Tauchen (Nitrox gratis), inkl. Transfers ab Sorong (Preis p.P. bei Doppelbelegung, ohne Flug), 1.650 Euro zzgl. Eintrittsgebühr Raja Ampat Marine Park: 500.000 IDR (ca. 42 Euro); Flugpreise (hin + zurück): BRD-Jakarta ab ca. 800 Euro, Jakarta-Sorong ca. 380 Euro.

Infos: www.dive-and-dream.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.