TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Druckfrisch: Tauchreisekatalog „Geheimnisse der Tiefe 2016" von Extratour
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Druckfrisch: Tauchreisekatalog „Geheimnisse der Tiefe 2016" von Extratour

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 11:56

Das Taucherjahr neigt sich dem Ende zu. Jetzt kommt der neue Tauchreisekatalog „Geheimnisse der Tiefe 2016" von Extratour frisch aus dem Druck. In dem neuen Katalog stellt Extratour einige der Traumziele für Taucher in der ganzen Welt vor

Der neue Extratour-Tauchreisekatalog

Der neue Extratour-Tauchreisekatalog „Geheimnisse der Tiefe 2016"

Neben schon bewährten Ländern hat der Tauchreiseveranstalter einige neue Produkte ins Programm genommen und Ziele zum Beispiel in Indonesien, auf den Philippinen und in Palau erweitert. Im Sudan werden jetzt Tauchsafaris zu Plätzen angeboten, die schon die Tauchpioniere Hans Hass und Jaques Cousteau in frühen Jahren berühmt gemacht haben.

Zusätzlich gibt es im nächsten Jahr auch einige spannende Gruppenexpeditionen. Darunter sind Ziele wie Palau, Südafrika, Schottland, Ecuador/Galapagos oder auch Mexiko. Hier lohnt es sich immer, einen Blick auf die Extratour-Homepage zu werfen: www.extratour-tauchreisen.de.

Neu in diesem Katalog ist, dass es keine separate Preisliste gibt. Zu jedem Ziel findet man ein Preisbeispiel, das aber nur als Orientierung dienen soll. Ausführliche Preisinformationen hingegen erhält man auf der Homepage.

Da Extratour ohnehin für seine Kunden ganz nach deren Wünschen individuelle Reiseprogramme ausarbeitet, bekommt jeder ein Angebot nach seinen Vorstellungen.

Der neue Katalog wird auch auf der „boot" in Düsseldorf vom 23. bis 30. Januar 2016 in Halle 3, Stand B 70 präsentiert und dort erhältlich sein.

Kostenlos Katalog anfordern:
Extratour Tauch- und Kulturreisen GmbH
tel 0551-42664
fax 0551-44077,
info@extratour-tauchreisen.de
www.extratour-tauchreisen.de

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.