TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Ein neuer Trocki von Bare
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Ein neuer Trocki von Bare

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 10:22

Egal ob Sport- oder Techtaucher: Mit dem neuen „XCS2 Tech Dry" gibt es jetzt einen neuen Trockentauchanzug von Bare, der alle begeistern wird

Bare XCS2 Tech Dry

Der neue Trocki „XCS2 Tech Dry" von Bare

Durch sein extrem dehnbares Material (2mm-Hyper-Compressed-Neopren) bietet der Anzug eine traumhafte Beweglichkeit, ohne jegliche Auftriebsveränderung – egal in welcher Wassertiefe der Taucher sich gerade befindet. Dadurch bietet der „XCS2 Tech Dry" die Bequemlichkeit eines Neoprentrockis und das Tauchverhalten eines Anzugs aus Laminat.

Dank der hochwertigen und in vier Richtungen dehnbaren „Diamond-Tuff"-Beschichtung ist der „XCS2 Tech Dry" so gut wie unzerstörbar – ein Vorteil, den nicht nur Höhlentaucher zu schätzen wissen. Durch den diagonalen Frontreißverschluss lässt sich der Anzug bequem an- und ausziehen, auch wenn kein Buddy Hilfestellung leisten kann. Eine Beintasche und die optionalen Hosenträger runden den Anzug ab.

Durch das umfangreiche Größenangebot (16 Größen verfügbar) wird jeder Taucher seine perfekte Größe finden. Zusätzlich gibt es eine Teilmaßanfertigung, die je nach Aufwand sogar kostenlos ist.

Original ist der „XCS2 Tech Dry" mit einer Neoprenmanschette (Hals), Latexmanschetten an den Armen und den stabilen Neopren-Boots ausgestattet. Auf Wunsch und ohne Aufpreis kann der Anzug auch mit einer Latexmanschette am Hals und Soft-Boots bestellt werden.

Details

  • Material: 2mm-Hyper-Compressed-Neopren
  • Kaschierung: Diamond Tuff
  • Größen: S bis XXL und Sondergrößen
  • Beintasche: ja
  • Reißverschluss: Front
  • Kopfhaube: optional (ab 29 Euro)
  • Schuhgrößen: 40 bis 48
  • Preis: 1489 Euro

Infos: www.baresports.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.