TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Ein Wrack vor Filitheyo

Rubrik: Tauchreisen

Ein Wrack vor Filitheyo

Mittwoch, 10. März 2010, 09:38

Das Wrack der "KM AGRO MINA II" vor Filitheyo, © Jane Morgan

Die Tauchbasis Werner Lau auf der Malediveninsel Filitheyo meldet, dass das Hausriff durch das neue Wrack noch attraktiver geworden ist

Bereits Ende November 2009 fand das Fischerboot mit dem Namen KM AGRO MINA II auf der Nordseite Filitheyos ihre letzte Ruhestätte. Das Wrack steht in maximal 32 Metern Tiefe senkrecht auf dem Grund. Es ist knapp 30 m lang und wurde vor der Versenkung mit zusätzlichen Öffnungen versehen, so dass es von allen Seiten gut betaucht werden kann. Bereits jetzt haben die ersten Meeresbewohner hier Einzug gehalten und es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis die ersten stationären Stachelrochen und Ammenhaie zu finden sein werden.

Weitere Infos gibt es unter www.wernerlau.com, info@wernerlau.com oder telefonisch unter 04105/690 936.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.