TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Eine Batterielampe von Scubapro
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Eine Batterielampe von Scubapro

Donnerstag, 6. Mai 2010, 08:08

Scubapro bringt mit der „Fuego" eine neue Batterielampe auf den Markt. Mit den Maßen 16,5 x 7 x 5 Zentimeter ist die „Fuego" eine handliche und leicht bedienbare Tauchlampe. Sie ist hell genug, um sie als Primärlampe zu verwenden und klein genug, um auch als Backup zu dienen

Scubapro Fuego

Die neue Tauchlampe "Fuego" von Scubapro

Mit eine Leistung von 1 x 5 Watt LED, 160 Lumen und einer 100-Prozent-Brenndauer von vier Stunden ist die Lampe ein kleines Leuchtwunder. Das haltbare Gehäuse besitzt einen griffigen Gummigriff und eine Handgelenkschlaufe zur Sicherung. Die „Fuego" – der Name kommt überigens aus dem Spanischen und bedeutet Feuer – ist bis zu einer Tauchtiefe von 60 Meter getestet. Sie benötigt vier C-Batterien und ist zum Preis von 59 Euro in den Farben Rot und Gelb im Scubapro-Fachhandel erhältlich. Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.