TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Eine neue Maske von Seemann
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Eine neue Maske von Seemann

Dienstag, 22. September 2009, 08:01

Seemann hat die neue Maske „Ghost" auf den Markt gebracht. Sie ist speziell für schmalere Gesichter konzipiert

Die neue Maske "Ghost" von Seemann

Die neue Maske "Ghost" von Seemann

Die rahmenlose Maske mit minimalem Totraum und einzigartigem Blickwinkel bietet ein außergewöhnliches Design. Der „EZ-Equalizing"-Nasenerker sowie das „EZ"-Schnellverschlussband geben höchsten Komfort. Die Maske passt sich den Gesichtskonturen perfekt an. Die „Ghost" ist in den Farben Schwarz, Weiß und Clear erhältlich.

Das schwarze beziehungsweise weiße Silikon verhindert Lichtspiegelungen auf dem Glas, indem der Lichteinfall von der Seite verhindert wird – besonders praktisch beim Schnorcheln. Die Farbe Clear ist speziell Fotomodels zu empfehlen, da der schmale Rahmen besonders unauffällig ist. Die Maske gibt es als spezielle Damenvariante „Angel" in weiß mit aufgedrucktem Flower-Print in Ice-blue am oberen Maskenkörper.

Die Masken „Ghost" und „Angel" sind beim autorisierten Seemann-Fachhändler zum empfohlenen Verkaufspreis von 69 Euro erhältlich. Ein extra Maskenband als Reserve ist im Preis inbegriffen. Infos: www.seemann-sub.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.