TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Eine neue Outdoorkamera von Olympus

Rubrik: UW-Fotografie

Eine neue Outdoorkamera von Olympus

Mittwoch, 9. Mai 2012, 08:12

Die „TOUGH"-Kameras von Olympus setzen mit ihren robusten Gehäusen und der iHS-Technologie für Top-Bildqualität hohe Standards. Die neue „TG-1" toppt diese nun mit einem extrem lichtstarken High-Speed-Objektiv (1:2.0) und einer exzellenten Bildqualität selbst bei schlechten Lichtverhältnissen

Olympus TG-1

Die neue "TG-1" von Olympus

Zudem hält das High-End-Modell im neuen Design und schicken Metallgehäuse einem Wasserdruck entsprechend 12 m Tiefe stand. Natürlich ist es stoßfest, frost- und bruchsicher. Ein farbintensives, kontrastreiches, nicht-reflektierendes OLED-Display, GPS und ein elektronischer Kompass gehören ebenso zur Ausstattung wie die drei neuen Aufnahmemodi „Low-Light", „Super-Sports" und „Super-Makro". Noch mehr kreative Möglichkeiten bieten die optional erhältlichen wasserdichten Fish-Eye- und Tele-Konverter.

Egal, wie tough eine Kamera ist, am Ende zählt immer die Bildqualität. Hier liegen die Stärken der neuen TG-1: Mit ihrem schnellen und lichtstarken 1:2.0 Objektiv sind jederzeit erstklassige Ergebnisse garantiert. In Kombination mit dem leistungsfähigen Bildprozessor „TruePic VI" und dem rauscharmen sowie hochempfindlichen 12-Megapixel-CMOS-Sensor liefert die neue „TOUGH" selbst bei schlechten Lichtverhältnissen und sich schnell bewegenden Objekten hervorragende Aufnahmen. Dazu kommt das FAST AF-System der PEN-Serie: So sind actionreiche Situationen blitzschnell scharf gestellt.

Für alle, die die Möglichkeiten Ihrer „TG-1" erweitern wollen, stehen wasserdichte Vorsatzlinsen zur Verfügung. Der Fish-Eye-Konverter („FCON-T01") ist die perfekte Wahl für dynamische Bilder unter Wasser und der Tele-Konverter („TCON-T01") bietet eine 6,8-fache Vergrößerung – für Close-ups mit professioneller Hintergrundunschärfe. In Verbindung mit dem Super-Resolution Zoom ist eine 13,6-fache Vergrößerung möglich. Beide Konverter werden mithilfe eines Adapters („CLA-T01") an der Kamera befestigt.

Olympus UW-Gehäuse PT-053

Klar zum Abtauchen: die "TG-1" im UW-Gehäuse "PT-053"

Für alle, die tiefer als 12 m mit der „TG-1" abtauchen wollen, steht das bis zu einem Wasserdruck entsprechend 45 m wasserdichte Gehäuse „PT-053" zur Verfügung. Das aus langlebigem Polycarbonat gefertigte „PT-053" erlaubt den Anschluss eines externen Unterwasserblitzes sowie die Verwendung von Unterwasser-Makro- und Weitwinkel-Konvertern. Ein praktisches Zubehör für alle, die im Wasser fotografieren wollen, ist die schwimmende Handschlaufe („CHS-09"). Und für unterwegs hat Olympus verschiedene Taschen im Angebot: ein Neopren-Case, das sich wie eine zweite Haut um die Kamera schmiegt, ein robustes Hartschalen-Case sowie einen schicken Lederbody – alles perfekt auf das Kameradesign abgestimmt.

Die silberfarbene Olympus „TOUGH TG-1" wird ab Anfang Juni 2012 für 399 Euro erhältlich sein, der Fish-Eye-Konverter für 159 Euro und der Tele-Konverter für 149,99 Euro. Der Konverter-Adapter kostet 29,90 Euro. Infos: www.olympus.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.