TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Exklusive Leserreise der Zeitschrift TAUCHEN nach Bali

Rubrik: Tauchreisen

Exklusive Leserreise der Zeitschrift TAUCHEN nach Bali

Samstag, 27. Mai 2017, 10:03

Exklusive Leserreise im November 2017 nach Bali in Zusammenarbeit mit dem Magazin TAUCHEN, Werner Lau und seinen angeschlossenen Resorts Pondok Sari Beach Resort & Spa und dem Siddhartha Ocean Front Resort & Spa zum Preis ab 1650 Euro

Siddhartha Ocean Front Resort & Spa

Siddhartha Ocean Front Resort & Spa, Foto: © www.wenerlau.com

Organisiert von Werner Lau findet vom 11. bis 25. November 2017 eine exklusive Leserreise der Zeitschrift TAUCHEN nach Bali statt. Mit dabei ist der preisgekrönte Journalist und UW-fotograf Christian Skauge, Chefredakteur des norwegischen Tauchmagazins Dykking. Er steht allen Teilnehmern während der gesamten Tour für individuelle Tipps und Anregungen zum Thema Über- und Unterwasserfotografie zur Verfügung. Hier besteht die Chance wertvolle Profitipps zu erhalten.

Christian SkaugeMantaMondfisch

Der Preis für diese Reise, die die Schönheit und Kultur Balis mit tollen Ausflügen in die Unterwasserwelt verbindet, beträgt 1650 Euro bei Unterbringung im halben Doppelzimmer. Einzelzimmer sind zum Aufpreis von 450 Euro buchbar. Im Preis dieser 15-tägigen Tour enthalten sind die Transfers ab/an Denpasar, 14 Übernachtungen inkl. Frühstück (jeweils 7 Nächte im Pondok Sari Beach Resort & Spa und 7 Nächte im Siddhartha Ocean Front Resort & Spa), sämtliche Ausflüge und Transfers, Tauchen und Spa.

Flüge ab Frankfurt sind ab ca. 850 Euro pro Person buchbar. Der Preis für die Flüge variiert nach Verfügbarkeit.

Weitere Informationen und Buchung unter www.wernerlau.com, pondoksari@wernerlau.com, book@siddhartha-bali.com oder telefonisch unter +49 40 692 105 38.

Schlagwörter: , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.