TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Extra-Divers in El Quseir vor dem Aus
Sea Explorers

Rubrik: Szene, Tauchreisen

Extra-Divers in El Quseir vor dem Aus

Sonntag, 10. Januar 2010, 14:19

Nach über vier Jahren im Radisson Blu Resort El Quseir müssen die Extra-Divers El Quseir das Radisson verlassen. Der bis zum 31. März 2010 laufende Vertrag der Tauchbasis mit dem Hotel wird nicht verlängert

Nino und Martina Faranda von den Extra-Divers in El Quseir, Foto: Extra-Divers

In den letzten vier Jahren hatte die Basis über 2000 neue Taucher brevetiert. Wie die Basisleiter Nino und Martina Faranda mitteilen, ist mit der Tauchbasis nicht über eine Vertragsverlängerung verhandelt worden. Es wurde lediglich mitgeteilt, dass der Vertag fristgerecht ausläuft. Was aus der Basis samt des gesamten Teams von 25 Mitarbeirtern ab 1. April wird, ist noch völlig unklar.

Nino und Martina Faranda wollen alles tun, um möglichst schnell für ihre Gäste und Mitarbeiter wieder eine taucherische „Heimat" zu finden. Infos: www.extradivers-worldwide.com.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Klimawandel bedroht die schönsten Plätze der Erde

Sonntag, 19. November 2017, 10:18

Laut eines von der Weltnaturschutzunion IUCN auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn, Deutschland, veröffentlichten Berichts ist die Anzahl der vom Klimawandel bedrohten Weltnaturerbestätten in nur drei Jahren von 35 auf 62 gestiegen, wobei Klimawandel die am schnellsten wachsende Bedrohung ist Der Bericht „IUCN World Heritage Outlook 2“ – der Nachfolgebericht des „IUCN World Heritage Outlook von 2014“ – bewertet zum ersten Mal, inwiefern sich die Aussichten für die Erhaltung aller 241...

... mehr »

Ein Kommentar

    Buchser sagt:

    Wir (Sohn, 17; ich 57; tauchend / Frau, Tochter, 14; schnorchelnd) waren im Okt. 08 im SAS Radisson, El Quseir, und waren alle von der Freundlichkeit und Professionalität des Tauchbasenpersonals begeistert.

    Wie kann eine Hotelleitung nur so kurzsichtig handeln und ein so kompetentes Team rauswerfen?
    Oder haben die Russen, die besoffen tauchen wollten (und natürlich weggewiesen worden sind!!), gesiegt und bei der Hotelleitung gegen die Tauchbasenleitung Stimmung gemacht oder intrigiert? Jammerschade, denn das Hotel allein, ohne Top-Tauchbasis, ist nach der Invasion der Russen keine Reise mehr wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.