TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Fränkische Meisterschaft im Zeittauchen 2012
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Fränkische Meisterschaft im Zeittauchen 2012

Samstag, 3. November 2012, 09:29

Am 28. Dezember 2012 findet ein Apnoe-Event der ganz besonderen Art erstmalig statt: Die Fränkische Meisterschaft im Zeittauchen – ein Wettkampf für Einsteiger nach AIDA-Reglement

LogoNicht neue Rekorde stehen hier im Mittelpunkt, die Fränkische Meisterschaft im Zeittauchen soll vielmehr Einsteigern ermöglichen, unter fachkundiger Anleitung Wettkampfluft zu schnuppern. So wird den Teilnehmern neben dem eigentlichen Wettkampf ein kostenfreier Vorbereitungsworkshop angeboten, bei dem Ablauf und Reglement eines AIDA-Wettkampfes erläutert werden und die Taucher Tipps zu Zeitplanung, Tauchgangsvorbereitung und Coaching bekommen. Der Vorbereitungsworkshop zum Wettkampf findet am 10. Dezember 2012 um 17.30 Uhr in der Tauchschule Spiritdivers in Fürth statt.

Mit der Fränkischen Meisterschaft im Zeittauchen wird ein Event ins Leben gerufen, der sportlichen Wettkampf in einer neuen Form und ein Treffen von Apnoe-Begeisterten bietet. Veranstaltungsort ist das Hallenbad in Langenzenn – am Rande des Großraums Nürnberg/Fürth zentral gelegen.

Die Fränkische Meisterschaft im Zeittauchen findet im Hallenbad Langenzenn in der Reichenberger Str. 41 in 90579 Langenzenn am 28.1 Dezember 2012 um 19.30 Uhr statt, der Eintritt ist kostenfrei. Infos: www.free-diving.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.