TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Free Air-Taxi-Transfer für „MY Sheena"-Malediventouren im August

Rubrik: Tauchreisen

Free Air-Taxi-Transfer für „MY Sheena"-Malediventouren im August

Mittwoch, 2. Juli 2014, 16:46

Für die ohnehin schon günstige Malediven-Reisezeit im August hat Werner Lau noch ein zusätzliches Angebot für spontane Urlauber auf der „MY Sheena"

MY Sheena

„MY Sheena": Für Frühbucher übernimmt Werner Lau im August 2014 die Transferkosten

Bei allen Neubuchungen für die Reisezeiträume 3. bis 10. August, 10. bis 17. August, 17. bis 24. August und 24. bis 31. August 2014 übernimmt Werner Lau die Kosten für den Inseltransfer mit dem Wassertaxi ab/an Male/Medhufushi. Damit ist eine Ersparnis von bis zu 350 Euro pro Person möglich. Ausnahme ist die Tour vom 24. bis 31. August 2014, bei der es aufgrund der anschließenden 10-Tages-Tour nur einen Transfer gibt. Für Spontanbucher bedeutet dies eine Woche Tauchen der Extraklasse im Süden der Malediven zum Preis ab 1380 Euro inkl. Vollpension, Tauchen und Transfer. Flüge gibt es z.B. über Condor oder Emirates bereits ab 750 Euro.

Das Angebot ist gültig für alle Neubuchungen bis zum 18. Juli 2014. Infos: www.wernerlau.com, booksheena@wernerlau.com oder telefonisch unter +49 4105 690 936.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.