TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Freitauch-Promis auf der „boot"

Rubrik: Szene

Freitauch-Promis auf der „boot"

Samstag, 15. Januar 2011, 11:52

Apnoe-Kompetenz pur gibt es auf der größten Wassersportmesse der Welt. Am Stand von Mares (Halle 3, Stand E54. Mitten in Halle 3 am Mares-Stand geben sich die Cracks der Freitauchszene ein „Stelldichein"

Christian Redl

Christian Redl steht auf der "boot" am Mares-Stand Rede und Antwort

In Düsseldorf ist vom 22. bis 30. Januar 2011 am Mares-Stand Luft anhalten angesagt. Mitten im Geschehen präsentiert das Mares Pure-Instinct Team nicht nur zahlreiche Rekorde und Höchstleistungen unter Apnoe, sondern auch zukünftige Projekte, die den Rahmen des Üblichen sprengen werden. Weltrekordler Christian Redl, Ausnahmeathletin Şahika Ercümen und die frisch gebackene Weltrekordlerin Ai Futaki stehen am Mares Stand stellvertretend für die „Faszination Freitauchen" der Öffentlichkeit Rede und Antwort. Auch konkrete Projekte werden erstmalig vorgestellt. So planen Ercümen und Redl bereits im Februar neue Weltrekorde unter Eis: Die smarte Sahika will eine Strecke von 103 m vorlegen, während es Christian Redl 60 m in die Tiefe zieht. Darüber hinaus stellt Christian Redl sein neues Filmprojekt vor. Es wird also spannend werden am Mares Stand. Und nicht nur dort, sondern auch auf der Bühne am Tauchturm zeigt das Trio sein Können: Startschuss ist die öffentliche Pressekonferenz am Sonntag, den 23. Januar um 10.15 Uhr. Infos: www.mares.com und www.pureinstinct.mares.com.

Schlagwörter: , , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.