TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Führungswechsel bei Kowalski Unterwasserlampen

Rubrik: Szene, Tauchausrüstung

Führungswechsel bei Kowalski Unterwasserlampen

Montag, 7. September 2009, 10:55

Stabwechsel bei der Kowalski Unterwasserlampen GmbH: Firmengründer Erich Kowalski hat sein
„Baby" zum 1. August 2009 in die Hände von Britta Virian übergeben

Britta Virian und Erich Kowalski, Foto: Kowalski Unterwasserlampen

Britta Virian und Erich Kowalski, Foto: Kowalski Unterwasserlampen

„Aus Altersgründen will ich künftig etwas kürzer treten", erläutert der 69-Jährige seine Beweggründe für den Verkauf des in Berlin-Lankwitz ansässigen Unternehmens. „Es fiel mir nicht leicht, doch bei Britta Virian weiß ich meine Firma in guten Händen." Der Erfinder der praktischen Taucherhandlampen im frischen Design wird der Manufaktur auch künftig in den Bereichen Beratung und Entwicklung zur Seite stehen.

Das freut , die mit Kowalski-Unterwasserlampen große Pläne hat: „Die Erfolgsstory wird fortgeschrieben", kündigt die neue Chefin an. „Mit dieser tollen Mannschaft lohnt es sich, neue Projekte in Angriff zu nehmen." Die 42-jährige Berlinerin setzt auf Wachstum durch Innovationen. So soll die bestehende Produktpalette konsequent erweitert und ausgebaut werden.

Für Kunden und Händler ändert sich durch den Wechsel in der Eigentümerstruktur nichts. Frau Marina Göbel wird weiterhin die Geschäftsführerin für die Unterwasserlampen sein. Mittelfristig ist die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter geplant. Infos: www.kowalski-berlin.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.