TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Gewinner des 1. UW-Fotowettbewerbs „Faszination Tauchen“ stehen fest

Rubrik: UW-Fotografie

Gewinner des 1. UW-Fotowettbewerbs „Faszination Tauchen“ stehen fest

Mittwoch, 8. Juni 2016, 18:27

Was haben Unterwasserfotografie, Konstantin Killer, die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich und abräumen gemeinsam? Ganz einfach: Beim ersten Fotowettbewerb von Faszination Tauchen holte sich Killer mit einer gelungenen Halb-Halb-Aufnahme zum Thema Fußball den 1. Platz

1. Platz Konstantin Killer

Siegerfoto: Mit diesem Bild belegte Konstantin Killer den 1. Platz

Thomas Stave überzeugte die Juroren mit besonderer Perspektive und dem richtigen Timing. Dietmar Steinbach präsentierte einen Augenblick des Unterwasserslebens der leider so oft von Tauchern nicht bewusst gesehen wird. Manchmal lohnt es sich einfach, die kleinen Details ganz genau „unter die Linse“ zu nehmen. Immerhin reichten über 20 UW-fotografen aus Deutschland und der Schweiz fast durchwegs sehr gute Aufnahmen ein.

Im Rahmen der bereits zum 19. Mal stattfindenden Sächsischen UW-Foto- & -Videotage vom 27. bis 29. Mai 2016, bewertete eine 5-köpfige Jury alle 159 eingereichten Aufnahmen. Die besten Arbeiten können auf der Internetseite von Faszination Tauchen (www.faszination-tauchen.net) und bei Facebook (www.facebook.com/Faszination-Tauchen) bewundert werden. Wer mehr von diesen faszinierenden Unterwasserbildern haben möchte: Ende Juni werden Kalender für 2017 mit den besten Aufnahmen des Wettbewerbes und einer mit Aufnahmen von Konstantin Killer und Uwe Zimmer erhältlich sein. Weiterhin sind Wanderausstellungen an verschiedenen Orten in Deutschland geplant.

Die Gewinner:

  • Platz 1: Konstantin Killer
  • Platz 2: Thomas Stave
  • Platz 3: Dietmar Steinbach
  • Platz 4: Christoph Giese
2. Platz: Thomas Stave3. Platz: Dietmar Steinbach4. Platz: Christoph Giese

Übrigens: Der nächste UW-Foto-Wettbewerb für 2017 ist bereits in Vorbereitung …

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.