TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » HAIdaway Malediven

Rubrik: Umwelt

HAIdaway Malediven

Samstag, 28. Januar 2012, 09:50

Haischutz total auf 90.000km²: Der Inselstaat erklärt seine Gewässer zur Haischutzzone und erhält den Shark Guardian Award der internationalen Haischutz-Organisation Sharkproject e.V.

Malediven Logo

Die Malediven sind von Sharkproject auf der "boot" mit dem Shark Guardian Award ausgezeichnet worden

Die Malediven haben ihre Gewässer zur Haischutzzone ausgerufen und ein Komplettverbot für Haifang sowie den Import und Export von Haifisch-Produkten erlassen: Das HAIdaway für Haie auf 90.000 km² garantiert Tauchern aus aller Welt eindrucksvolle Begegnungen mit an die 30 Haiarten wie Hammer-, Wal- und Tigerhaien. Die Schutzzone sorgt dafür, dass der einzigartige Artenreichtum der intakten Unterwasserwelt auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt. Die Malediven sind weltweit der zweite Staat, der eine Haischutzzone errichtet hat und beweisen damit ökologischen Weitblick und ihre Vorreiterrolle in puncto nachhaltigem Tourismus.

Haischutz auf den Malediven: Durchführung und Entwicklung
Die Regierung hat für maledivische Fischer, die bislang mit dem Haifang ihren Lebensunterhalt verdienten, ein Entschädigungsprogramm gestartet, das unter anderem den staatlichen Rückkauf von Haiprodukten vorsieht. Vor dem Komplettverbot für Haifang hat der Inselstaat bereits verschiedene andere Maßnahmen erlassen. So fasste die Regierung 1995 den Beschluss, die Walhaie zur geschützten Art zu erklären. 1998 trat ein Verbot für Haifang innerhalb eines Gebiets von 12 Seemeilen vor einzelnen Atollen in Kraft, gefolgt von der Erweiterung des 12 Seemeilen-Fangverbots auf sämtliche Atolle im Jahr 2009. Neben Haien stehen auf den Malediven auch andere gefährdete Meerestiere unter Schutz. Zu ihnen zählen Delfine, Wale, Meeresschildkröten, die schwarze Koralle und der Napoleonfisch.

Ausgezeichnet: Malediven erhalten den Shark Guardian Award 2012
Für die Errichtung der Haischutzzone und ihre Bemühungen rund um das Thema Haischutz wurden die Malediven mit dem diesjährigen SHARK GUARDIAN OF THE YEAR Award der internationalen Haischutzorganisation Sharkproject ausgezeichnet. Der weltweit einzige Hai-Award wird von der Organisation jedes Jahr auf der „boot" an Personen, Organisationen oder Staaten verliehen, die sich aktiv und konsequent für den Schutz der Haie eingesetzt haben.

Haischutz – dringend notwendig
Weltweit werden pro Jahr schätzungsweise 150 Millionen Haie getötet. Daher sind etwa 200 der rund 500 Hai-Arten weltweit in ihrer Existenz gefährdet oder bereits vom Aussterben bedroht. Haie stehen an der Spitze der Nahrungskette, sind sehr wichtig für das ökologische Gleichgewicht in den Meeren und somit für die Aufrechterhaltung des gesamten Ökosystems im Meer. Ihr Aussterben hätte auch für den Menschen unabsehbare Konsequenzen.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.