TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » HighTech im Maya-Land
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

HighTech im Maya-Land

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:43

Das XTC Tec Diving, ein TDI- und PADI-TecRec-Center bietet Tech-Tauchern ein Zentrum von Weltklasse, das über alle Level hinweg Unterstützung bietet

Sidemount-Tauchen

Sidemount-Tauchen in Xcalak, Foto: © XTC Dive Center/Daniel Brinckmann

Ganz am südlichen Ende der mexikanischen Halbinsel Yucatán, in der Ortschaft Xcalak, liegt das PADI 5-Sterne-Instructor Development Tauchresort XTC Dive Center. „Es ist nicht das Ende der Welt“, würde Javier Sales, Inhaber und Betreiber von XTC, seinen exklusiven Standort beschreiben, „aber es ist ganz gut von Xcalak aus zu sehen …“

XTC Tec Center

Das XTC Tec Center, Foto: © XTC Dive Center

Das mit Mangroven üppig bewachsene Grenzgebiet zum Karibikstaat Belize ist ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet, der Xcalak Marine National Park liegt direkt vor der Haustür und bietet perfekte Voraussetzungen für technisches Tauchen. Dabei verfügt XTC sowohl über alle notwendigen Einrichtungen, wie Tanks, Abfüll-/ Mischstation, Gase, Schulungsräume, ein kleines Hotel und Boote, als auch über qualifizierte Ausbilder, um Rebreather Training auf dem SF2, Megalodon und JJ Rebreather anzubieten – bis hin zum Full-Trimix Instructor nach PADI oder TDI-Standards kann man sich hier ausbilden lassen.

Ein wenig abgesetzt vom Sporttaucherbereich steht neben dem Pool das Tech-Center, sorgfältig konzipiert von professionellen, technischen Tauchern für technische Taucher, das gesamte Konzept folgt moderner Multifunktionalität: Kameratische mit Ladestationen, Rollen-Racks für schweres Gerät, ein geräumiger Briefing-Raum – alles in Reichweite und logischer Ordnung. Dazu kommt ein Restaurant mit vielen lokalen und internationalen Köstlichkeiten auf der Karte und einem unvergleichlichen Blick hinaus auf die Karibik.

Und da die gesamte Anlage XTC gehört, kann man selbst an einem so abgelegenen Ort, wo sich weit und breit kein vergleichbares Center befindet, wettbewerbsfähige Preise anbieten, sowohl was das Tauchen, als auch Unterkunft und Mahlzeiten betrifft. Hand aufs Herz: Für die Gelassenheit des Personals, die Unschätzbarkeit absoluter Ruhe und den „Eine-Millionen-Dollar-Blick“ aufs Meer nimmt man bei XTC ja schließlich auch kein Geld …

Infos: www.gotecxcalak.com.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.