TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Hilfe für Hinterbliebene von verunglücktem Taucher

Rubrik: Szene

Hilfe für Hinterbliebene von verunglücktem Taucher

Sonntag, 5. Oktober 2014, 10:29

Letztes Jahr starb Jorge B. während eines Tauchgangs in Portugal und hinterließ eine Frau und zwei Töchter, von denen eine volljährig und die andere erst 12 Jahre alt ist

Scheckübergabe

Dr. Oscar Camacho (Direktor DAN Portugal) Dr. Alessandro Marroni (Präsident DAN Europe) sowie Tochter und Witwe (von links) bei der Scheckübergabe in Sesimbra (Lissabon) am 20. September 2014, Foto: DAN

Der von DAN koordinierte Hilfsfonds (http://daneurope.org/web/guest/charity-fund) unterstützte mit einem Scheck über 5.000 Euro die Schulbildung der jüngeren Tochter – eine Sorge weniger. Die Übergabe des Schecks fand am 20. September 2014 in Lissabon statt.

Der Claudius Obermaier Fonds wurde vor vielen Jahren, nach einem tragischen Tauchunfall ins Leben gerufen, um finanziell zu helfen. Die Anforderung von Hilfe ist in keiner Weise auf DAN-Mitglieder beschränkt.

Der Fonds finanziert sich aus Spenden. Beim Abschluss oder bei der Verlängerung der DAN-Mitgliedschaft kann jeder zum Beispiel durch Aufrunden des Betrages etwas dazu beitragen. Infos: www.daneurope.org.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.