TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Hilfe für Hinterbliebene von verunglücktem Taucher

Rubrik: Szene

Hilfe für Hinterbliebene von verunglücktem Taucher

Sonntag, 5. Oktober 2014, 10:29

Letztes Jahr starb Jorge B. während eines Tauchgangs in Portugal und hinterließ eine Frau und zwei Töchter, von denen eine volljährig und die andere erst 12 Jahre alt ist

Scheckübergabe

Dr. Oscar Camacho (Direktor DAN Portugal) Dr. Alessandro Marroni (Präsident DAN Europe) sowie Tochter und Witwe (von links) bei der Scheckübergabe in Sesimbra (Lissabon) am 20. September 2014, Foto: DAN

Der von DAN koordinierte Hilfsfonds (http://daneurope.org/web/guest/charity-fund) unterstützte mit einem Scheck über 5.000 Euro die Schulbildung der jüngeren Tochter – eine Sorge weniger. Die Übergabe des Schecks fand am 20. September 2014 in Lissabon statt.

Der Claudius Obermaier Fonds wurde vor vielen Jahren, nach einem tragischen Tauchunfall ins Leben gerufen, um finanziell zu helfen. Die Anforderung von Hilfe ist in keiner Weise auf DAN-Mitglieder beschränkt.

Der Fonds finanziert sich aus Spenden. Beim Abschluss oder bei der Verlängerung der DAN-Mitgliedschaft kann jeder zum Beispiel durch Aufrunden des Betrages etwas dazu beitragen. Infos: www.daneurope.org.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.