TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » InnerSpace Explorers erweitert Netzwerk der Exploration Center
Sea Explorers

Rubrik: Szene

InnerSpace Explorers erweitert Netzwerk der Exploration Center

Sonntag, 11. November 2012, 08:09

Taucher, die eine Ausbildung bei InnerSpace Explorers erfolgreich abgeschlossen haben, können zukünftig auf noch mehr rundum perfekte Betreuung bei ihren Tauchgängen und -reisen setzen

Achim Schlöffel und Gregor Bockmüller

Achim Schlöffel überreicht die ISE-Exploration-Center-Plakette an Gregor Bockmüller (Bocki) von Under Pressure, Foto: InnerSpace Explorers

Der Tauchverband InnerSpace Explorers verfolgt weiterhin konsequent seine Philosophie, Menschen zu sicheren und verantwortungsbewussten Tauchern auszubilden, die dank der im Kurs erworbenen Fähigkeiten spannende Tauchgänge und Unterwasserexplorationen erleben können. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor hierfür ist die weltweite Zertifizierung von Tauchbasen als „ISE Exploration Center", die Tauchern mit ISE-Brevet die notwendige fachliche und sachliche Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Tauchgänge bieten können.

In den letzten Wochen haben sich mehrere Tauchbasen für die Zusammenarbeit beworben und wurden erfolgreich qualifiziert: Mit Diving.de kommen gleich drei Tauchbasen aus Ägypten an Bord. diving Arkassia und diving Carnella liegen zwischen El Quseir und Marsa Alam, diving el Flamenco nördich von El Quseir. Die Philosophie der diving.de-Gruppe deckt sich mit der von InnerSpace Explorers, sei es in Punkto Qualität und Service oder im Bereich Natur- und Umweltschutz. Die diving.de Tauchbasen im Roten Meer sind ideal für Taucher, die den ISE Basics of Exploration Kurs absolviert haben. Nitrox gibt es kostenlos und die erlernten Skills können in den großfischreichen Gewässern ausgiebig perfektioniert werden.

Das jüngste Mitglied von diving.de, diving Dragonera im Südwesten Mallorcas, war erst kürzlich Gastgeber für einen ISE-internen Basics of Exploration Kurs sowie die Produktion der Schulungsvideos für das kommende Jahr und soll mittelfristig auch als Partnerbasis für die Ausbildung von ISE Instruktoren ausgebaut werden.

Mit Rasmus Bartelt und seiner Tauchschule DeepBlueDivers in Berlin hat InnerSpace Explorers direkt auch einen Instruktor für die Basics of Exploration Kurse gewinnen können. Der gelernte Goldschmied vereint in einem originellen Ladenkonzept Goldschmiede und Tauchcenter unter einem Dach und ist für die in Kürze auf den Markt kommende ISE Taucherschmucklinie verantwortlich.

Die österreichische Tauchbasis Under Pressure ist mit ihrem permanenten Angebot von Helium, Doppelflaschen und Stages perfekt auf die Bedürfnisse von technischen Tauchern ausgerichtet.

Das dänische Tauchcenter Kingfish Dive & Travel lässt mit Maria Bollund und Rasmus Dysted gleich zwei Mitarbeiter zu ISE Instruktoren ausbilden und bietet neben Helium, Doppelflaschen und Stages auch Rebreather im Verleih an.

ISE Präsident und Gründer Achim Schlöffel zeigt sich über das erweiterte Netzwerk begeistert: „Die Resonanz bei den Tauchbasen, die unsere Wunschpartner waren, ist enorm. Insbesondere freut es mich, dass wir so nun vielfältige Ziele und qualitativ hochwertige Partner in unserem Netzwerk haben, mit denen wir im kommenden Jahr spannende Projekte umsetzen werden." Infos: www.is-expl.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.