TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Jubiläumswebseite zum 60. Geburtstag des Deutschen Meeresmuseums
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Jubiläumswebseite zum 60. Geburtstag des Deutschen Meeresmuseums

Donnerstag, 11. November 2010, 07:58

Seit kurzem ist die Webseite www.365entdeckungen.de des gleichnamigen Projekts „365 Entdeckungen" online, das im kommenden Jahr den 60. Geburtstag des Deutschen Meeresmuseums begleiten wird. Die Webseite ermöglicht einen Blick in die Sammlungs- und Tierbestände der vier Standorte sowie in die Archive des Deutschen Meeresmuseums

www.365Entdeckungen.de

Jeden Tag etwas zu entdecken gibt es 2011 auf der Website www.365Entdeckungen.de

Eine Auswahl von faszinierenden Aquarienbewohnern, Exponaten und Präparaten wird den Besuchern der Internetseite ab dem 1. Januar 2011 täglich präsentiert. Darunter finden sich auch zahlreiche, exklusive Ausstellungsstücke, die normalerweise nicht in der Öffentlichkeit gezeigt werden. Da die Geschichte, Architektur und Technik der vier Standorte ebenso beeindruckend und bedeutend sind, gilt es auch modernste Aquarientechnik sowie historische Kuriositäten und Großexponate zu entdecken.

Im Jahr 1951 als städtisches Natur-Museum von Prof. Otto Dibbelt in den Räumen des ehemaligen Dominikanerklosters St. Katharinen in Stralsund gegründet, hat sich das Deutsche Meeresmuseum in den 60 Jahren seines Bestehens zu einem international anerkannten Museum entwickelt. Aufgrund seiner Konzeption ist es eine außergewöhnliche Einrichtung, denn weltweit widmen sich nur wenige Museen so speziell und umfassend der wissenschaftlichen Bearbeitung und musealen Darstellung des Lebensraums Meer. Das spiegelt sich auch in den vier unterschiedlichen Standorten und ihren Themenschwerpunkten wieder: Vom Meeresmuseum mit seiner inhaltlich breit gefächerten meereskundlichen Ausstellung und seinen tropischen Aquarien, über das Ozeaneum mit dem Schwerpunkt nördliche Meere sowie das Nautineum mit seinen Großexponaten der Meeresforschung und Fischerei bis hin zum Natureum mit seinem Bezug zur lokalen Flora und Fauna der Darßer Ostseeküste zeigt das Deutsche Meeresmuseum die Komplexität des Themas Meer.

Um die Vielfalt der meereskundlichen Themen vermitteln zu können, wird im Jubiläumsjahr 2011 an jedem der 365 Tage eine Besonderheit des Deutschen Meeresmuseums mittels detailgetreuer Fotos und spannender Anekdoten vorgestellt. Die Fotos stammen zum größten Teil von Fotograf Johannes-Maria Schlorke, der auch das Gesamtkonzept des Projekts und die Gestaltung der Webseite in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Meeresmuseum erarbeitete.

Die Vielfalt des maritimen Lebens, die Bandbreite der Meeresforschung und die ungewöhnlichen Lebensräume der Tiefsee erhalten Interessierte ab dem 1. Januar 2011 in einem täglichen Newsletter per E-Mail. Die Anmeldung dafür ist ab sofort unter www.365entdeckungen.de möglich.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

Dienstag, 2. Januar 2018, 10:54

Muscheln schützen sich gegen Umwelteinflüsse und Feinde durch eine harte Kalkschale. Die zunehmende Versauerung macht es den Organismen immer schwerer, ihre Schalen zu bilden. Forscher von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zeigen in einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wurde, dass Miesmuschellarven sensibel auf Ozeanversauerung reagieren, was reduzierte Kalzifizierungsraten und Schalenauflösung zur Folge hat Miesmuscheln sind beliebte Meeresfrüchte. Die...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.