TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Kooperation von aqua med und PADI Europe erneuert

Rubrik: Szene

Kooperation von aqua med und PADI Europe erneuert

Mittwoch, 1. September 2010, 07:56

Der seit 1. März 2009 bestehende Kooperationsvertrag zwischen aqua med und PADI Europe wurde erneut bestätigt. Inzwischen hat sich die Zusammenarbeit der weltgrößten Ausbildungsorganisation für Taucher mit dem tauchmedizinischen Kompetenzzentrum im norddeutschen Bremen als starke Partnerschaft erwiesen

PADI Europe und aqua med

Kooperation bestätigt: PADI Europe und aqua med ( v.l.n.r.: Jürg Strasser, Direktor PADI Europe, Jean-Claude Monachon, Executive Director PADI Europe und die aqua med Geschäftsführer Marco Röschmann und Dr. Tobias Dräger), Foto: © PADI Europe

Jürg Strasser, Direktor PADI Europe: „Die Kooperation, die für den deutschsprachigen Raum schon seit 2007 besteht, bewährt sich täglich im Alltag unserer Mitglieder. Das umfangreiche Leistungsspektrum der dive card professional und vor allem die unkomplizierte Abwicklung für unsere Profis sind wichtige Grundlagen dieser erfolgreichen Zusammenarbeit." Und Jean-Claude Monachon, Executive Director PADI Europe ergänzt: „Die Absicherung unserer Profis ist uns ein besonderes Anliegen. Wir schreiben das nicht nur in unseren Standards vor, sondern fühlen uns auch verpflichtet, attraktive und professionelle Möglichkeiten für unsere Profis auszuhandeln und über aqua med anzubieten."

Eine schöne Bestätigung für die Bremer Firma, deren Kundenstamm seit 2001 kontinuierlich gewachsen ist. Was 2001 als Ein-Mann-Unternehmen des Bremer Tauchmediziners Marco Röschmann begann, ist heute im Bremer Europahafen angesiedelt. Hier, im attraktivsten Gewerbestandort der Hansestadt und einem der größten städtebaulichen Projekte Europas, bietet das 360-qm-Büro, derzeit 26 festen Mitarbeitern großzügige Büroarbeitsplätze mit Loft-Charakter. „Früher war das Gebäude", so erklärt aqua-med-Geschäftsführer Dr. Tobias Dräger nicht ganz ohne Augenzwinkern, „die Energieleitzentrale und das passt recht gut zur Stimmung im Team!"

Und so heisst es jetzt auch weiterhin für die Mitglieder von PADI Europe: Unbesorgt abtauchen mit dem Know How von PADI, der tauchmedizinischen Kompetenz von aqua med und der finanziellen Absicherung durch die starken Versicherungspartner ACE und R&V. Kurz: dive card professional für PADI Mitglieder & student care. Infos: www.aqua-med.de und www.padi.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.