TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Lange Nacht des Tauchens 2009

Rubrik: Szene

Lange Nacht des Tauchens 2009

Montag, 2. November 2009, 10:01

Die Kulturfabrik Moabit in Berlin lädt erneut ein zum Unter- und Abtauchen in die Lange Nacht des Tauchens: Mit Film, Vortrag, Infostand, Fotoausstellung, Tombola & Party

Bereits zum 4. Mal steigt in Berlin die lange Nacht des Tauchens

Bereits zum 4. Mal steigt in Berlin die lange Nacht des Tauchens

Die Lange Nacht des Tauchens entwickelt sich zur festen Größe in der Tauchszene: Am Samstag, den 7. November fusioniert Tauchsport erneut mit Kultur. Ab 16:30 Uhr öffnet die Kulturfabrik Moabit ihre Luken und lädt zum vierten Mal ein in die wunderbare Welt des Wassers.

Drei Etagen in Vorder- und Hinterhaus eines Fabrikgebäudes von der Jahrhundertwende bieten reichlich Platz für Infotainment rund ums Tauchen. Da geht es um Wracks, Tauchtechnik, Höhlentauchen, Unterwasser Archäologie, Tauch-Ausbildung, Meeresschutz und Tauchziele – um nur ein paar Themen zu nennen. Hans Hass wird auch mit dabei sein – zumindest mittelbar …

Garniert wird diese geballte Packung Wissen unter anderem mit Livemusik, Comedy, einer Tombola zugunsten der KinderKulturarbeit der

Kulturfabrik Moabit und einer Unterwasser-Fotoausstellung. Das detaillierte Programm und alle Infos gibt's unter: www.lange-nacht-des-tauchens.de.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.