TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Makrotauchen mit Mandarinfischen in Palau

Rubrik: Tauchreisen

Makrotauchen mit Mandarinfischen in Palau

Samstag, 10. August 2013, 08:43

Palau – da denken Taucher zunächst an Haie, Großfische und Wracks. Dass man in dem pazifischen Inselparadies aber auch eine faszinierende Makrowelt vorfindet, bleibt den Gästen oft wegen der meist vorherrschenden mittleren bis starken Strömungen während der normalen Tauchgänge verborgen

Mandarinfisch

Palau: Makrotauchgänge mit Mandarinfischen sind bei Sam's Tours kostenlos, Foto: Judith Hoppe

Einer der schönsten Makrospots befindet sich direkt an der Tauchbasis von Sam’s Tours. Jeden Tag kommen die Mandarinfische am späten Nachmittag aus ihren Steinverstecken und sind somit ein begehrtes Ziel von Unterwasserfotografen oder Fans der kunterbunten kleinen Fische. Doch auch Seenadeln, Riesenmuscheln, kleine Rifffische und hin und wieder eine Seeschlange kann man während des Tauchgangs mit etwas Glück beobachten.

Für Gäste der Tauchbasis ist dieser Tauchgang kostenlos und rundet die ohnehin schon spektakulären Taucherlebnisse des Tages ab. Flüge, Hotels und Tauchpakete sowie alle Infos zu Palau bietet der Tauchreiseveranstalter Absolut Scuba an. Infos: www.as-tauchreisen.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.