TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Umwelt » Malaysia gründet neuen Marinepark als Meeresschutzgebiet
Sea Explorers

Rubrik: Umwelt

Malaysia gründet neuen Marinepark als Meeresschutzgebiet

Donnerstag, 2. Juni 2016, 09:18

Die Staatsregierung des Bundesstates Sabah hat vor der Küste von Nord-Borneo den Tun Mustapha Park (TMP) gegründet, der 1 Million Hektar Korallenriffe, Mangroven, Seegras, produktive Fischgründe und mehr als 50 Inseln unter Schutz stellt

Fels mit Baum im TMP

Fels mit Baum im TMP, Foto: © WWF-Malaysia/Eric Madeja

Nach mehr als 13 Jahren der Vorbereitungsarbeiten unter Beteiligung von Behörden, Kommunen, internationalen Partnern und mit Unterstützung von Nicht-Regierungs-Organisationen, darunter der WWF-Malaysia, konnte mit dem TMP ein weltweit bedeutender Meeresschutz-Standort geschaffen werden.

Der Tun Mustapha Park umfasst 50 Inseln und ist eines der weltweit vielfältigsten Ökosysteme mit Korallenriffen, Mangrovenwäldern, Seegrasgebieten und wichtigen Fischgründen. Zudem ist es Heimat für 80'000 Menschen entlang der Küsten und auf den Inseln. Gelegen im Korallendreieck verfügt das Schutzgebiet über eine ungeheuer reiche biologische Vielfalt mit mehr als 250 Arten von Hartkorallen und rund 360 Arten von Fischen, gefährdeten Grünen Schildkröten und Dugongs sowie bedeutenden Primärregenwäldern, Mangroven und Seegraswiesen.

Dennoch ist der TMP durch Überfischung, zerstörerische Fangmethoden und Umweltverschmutzung bedroht.

Karte des Tun Mustapha Parks

Karte des Tun Mustapha Parks (TMP), Grafik: © WWF-Malaysia

Der Geschäftsführer von WWF-Malaysia, Dato ‚Dr. Dionysius Sharma erklärt: „Ich bin sehr dankbar für die Ausrufung der Schutzzone und gratuliere ausdrücklich den Behörden zu diesem Schritt hin zu einem innovativen Meeresschutzgebietsmanagement in Sabah und Malaysia."

„Ein effektives Management des Tun Mustapha Park wird dazu beitragen, die wirtschaftliche Lebensfähigkeit der Fischereiressourcen der Region zu gewährleisten – und eine intakte Meeresumwelt bildet die Grundlage für qualifizierten Ökotourismus, der Wohlstand in die Region bringen kann. Die Gründung dieses Parks kann als Vorbild und Inspiration für den Meeresschutz weltweit gelten „, ergänzt Dr. Marco Lambertini, Generaldirektor des WWF International.

Die Einrichtung des TMP läutet eine neue Art des Parkmanagements in Sabah ein. Es handelt um einen IUCN-Park ( International Union for Conservation of Nature) der Kategorie VI, in dem nachhaltige Nutzungen noch erlaubt sind und die lokalen Gemeinschaften, die in ihm leben, in der Lage sind, ihre Aktivitäten innerhalb der ausgewiesenen Zonen fortzusetzen. Die produktiven Fischgründe der Region ernähren mehr als 80.000 Menschen in den Küsten- und Inselgemeinschaften, die jeden Tag rund 100 Tonnen Fisch fangen.

Infos: www.wwf.org.my.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Tiefseebergbau bedroht einzigartige Lebensräume

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:02

Tiefseebergbau bedroht einzigartige Lebensräume

Tiefseebergbau würde unweigerlich zum Verlust von Biodiversität führen, der nicht kompensiert werden kann. Das schreiben 15 Meeres- und Rechtswissenschaftler in einem Offenen Brief, der am 26. Juni 2017 in der Zeitschrift Nature Geoscience veröffentlicht wurde Die Regeln für die aufstrebende Tiefsee-Bergbauindustrie – einschließlich Umweltschutzmaßnahmen – werden derzeit von der Internationalen Meeresbodenbehörde (ISA), einem zwischenstaatlichen Gremium, entworfen. Die Autoren des Offenen Briefes verlangen, dass die ISA die Bedrohung für das maritime...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.